Die Känguru-Verschwörung Deutschland 2022 – 97min.

Filmkritik

Die Erde ist ein Kubus!

Peter Osteried
Filmkritik: Peter Osteried

Mit «Die Känguru-Verschwörung» kehrt das anarchische Känguru nach nur zwei Jahren zurück. Ging es beim ersten Film um den Kampf gegen eine rechtspopulistische Partei, hat das Känguru nun einen neuen Feind ausgemacht: Verschwörungstheoretiker und Querdenker.

«Die Känguru-Verschwörung» ist der seltene Glücksfall eines Sequels, das tatsächlich das Original noch übertrumpft. Das liegt einerseits an der etwas stringenten Erzählweise, andererseits aber auch an der beissenden Satire. Denn mit Verschwörungstheoretikern, Klimawandel-Leugnern, Aluhüten und Querdenkern hat man genau die Richtigen gefunden, um mit dem Känguru in den metaphorischen Ring treten zu können.

Zwar wird der Film ohnehin nur zu den Bekehrten predigen und Aluhüte jeder Art wohl gar nicht erst ins Kino locken, falls doch, mag er aber sogar einen Denkansatz liefern. Immerhin zeigt er sehr schon, wie selbst die abstrusesten Theorien – die Erde ist ein Kubus – ihre Anhänger finden. Kurz gesagt: Der Film zieht jede Form von Realitätsverweigerer durch den Kakao, und die Obrigkeit auch gleich noch, weil Beamte und Soldaten nach Känguru-Lesart zu den Dümmsten der Bevölkerung gehören.

Der Film lebt von seinem anarchischen Humor, vom rotzfrechen Känguru, aber auch vom filmischen Zitat. Denn der von Marc-Uwe Kling selbst inszenierte Film erweist so manchem Klassiker der Filmgeschichte die Reverenz – und das meist recht clever.Darüber hinaus ist der Film immens verspielt. Mal wird vor-, mal zurückgespult, oder gleich das Set gerichtet. Denn die Figuren wissen immer, dass sie Teil eines Films sind. Sie und wir freuen uns schon auf den dritten Teil.

22.08.2022

5

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

thomasmarkus

vor 13 Tagen

Dies ist eventuell, vermutlich, unter Umständen ein Spoiler:
Sie hätte es sagen können, tat es aber nicht, die Biene:
cogito ergo summ.


fabiennestocker

vor 20 Tagen

Lieber mag ich seine politisch neutralen Geschichten. ❤️

In meinen Augen ist die Altersempfehlung sehr unpassend. Für unter 12 Jährige finde ich es nicht empfehlenswert.


Patrick

vor 29 Tagen

Das neue Abenteuer kommt daher wie eine Vielzahl von YouTube Sketches Videos verpackt in einer Story über eine Wette.Macht aber irgendwie Spass vorallem die Anspielung auf die Alf Serie.Und die Geschichte über die Verschwörungs Horde ist aktueller den je.Fazit:Geniessen und Spass haben.


Mehr Filmkritiken

Ticket ins Paradies

Avatar - Aufbruch nach Pandora

Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss