Terminator: Dark Fate USA 2019 – 128min.

Cineman Movie Charts

Das gibt’s nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und mit etwas Glück schon bald gratis ins Kino!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

20

10

10

21

19

2.9

80 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

EricBadTaste

vor 7 Monaten

good action in the beginning, then it fades out... also not that thrilling. Sarah Connor & the gang meets T-101, which gives good entertainment & jokes, especially between Sarah & T-101 - for me by far the best part. and finally, the last fight was great as well. thanks Arnie, for being a part of it.Mehr anzeigen


dulik

vor 9 Monaten

Obwohl "Terminator: Genisys" ein offenes Ende hatte, an welches man hätte anknüpfen können, beschloss man sich mit "Terminator: Dark Fate" die Handlung an die Ereignisse des sehr erfolgreichen zweiten Teils anzuschliessen und die restlichen Filme einfach zu ignorieren. Da stellt sich natürlich zu Recht die kritische Frage nach dem Weshalb. Eine Antwort darauf sucht man aber vergebens, denn die Handlung wirkt weitgehend ideenlos und uninspiriert. Die Flucht von einem "Terminator", welche sich über die ganze Lauflänge des Films erstreckt, hat man mittlerweile oft genug gesehen. Entsprechend kommt der Streifen sehr langatmig daher und ist somit bisher auch der Schwächste der ganzen Reihe.
5/10Mehr anzeigen


walter-Oliver

vor 9 Monaten

Feministischer Scheiss ! Ein Opa und Weiber die rumballern und harte Kerle sein wollen, null Punkte ! Sorry, Hollywood ist am Ende !


oscon

vor 9 Monaten

Routinierter Film der Terminator Reihe, der nach den Ereignissen von Teil 2 angesiedelt ist und die (nicht sehr erfolgreichen) Filme der letzten Jahre ignoriert.
Das Frauen Trio spielt stark und macht Laune, wobei Linda Hamilton als Sarah Connor heraussticht und die Verletzlichkeit der "angepassten Soldatin" Grace (Mackenzie Davis) an die Figur Reese aus dem ersten Teil erinnert.
Die Handlung ist überschaubar und die Action ist okay, wenn auch z.T. zu übertrieben, d.h. zu hektisch geschnitten, mit zu viel CGI.Mehr anzeigen


nick74

vor 10 Monaten

Hat mir sehr gut gefallen und ist ein sehenswerter Action Film, kein Meisterwerk aber hat mich positiv überrascht - da gab es schon schlechtere Teile von der Terminator Reihe.


navj

vor 10 Monaten

"Terminator: Dark Fate“ will unbedingt an James Camerons Klassikern würdig anschliessen, er scheitert jedoch mangels Innovation und Risikobereitschaft. "Terminator: Dark Fate" bietet schlechte Story, reichlich Action und gelegentlich trockenen Humor von Sarah Connor.


Patrick

vor 10 Monaten

Man Mixt Teil.1 & Teil.2 zusammen und nimmt Elemente dessen Filme heraus und fertig ist:Terminator Dark Fate.Das Fazit dazu:Cooles und Actionreiches Popcorn Movie ,ist aber irgendwie überflüssig.Dafür gibts von Mir 3.1/2 Sterne von 5.

Zuletzt geändert vor 9 Monaten


Travelmichi

vor 10 Monaten

Der Film mag toll zu unterhalten Die Story ist einfach gestrickt und für mich genügend.
Coole Frauenpower, coole Aktionsszenen, bekannter Soundtrack . . . so muss Popcorn Kino sein.
Empfehlung.


elelcoolr

vor 10 Monaten

Schreckliches Drehbuch. Das Schauspiel war fürchterlich. Die Dialoge grauenhaft, schlechter geht es fast nicht mehr. Immerhin gab es einige unterhaltsame Action-Szenen. Lasst das Franchise in Frieden ruhen.


Taz

vor 10 Monaten

Mit dieser versuchten "Korrektur" geht man auf Nummer sicher, aber liefert leider nur einen Standardactionfilm ab. Mit etwas Nostalgie und ein paar schönen Effekten (Böser Terminator) kann man punkten, aber der Rest ist halt schon verdammt mager. Da kommt selbst Carl als Stichwortgeber vor, die jungen Wilden sind harmlos und Linda Hamilton rettet das Ganze vor dem totalen Absturz.Mehr anzeigen


Maratonna

vor 10 Monaten

Man hat es ja irgendwie befürchtet. Allerdings hätten sie sich ja schon ein bisschen mehr anstrengen dürfen. Zuviel Frauenpower, nicht überzeugend gespielte Maschinen, keine originellen Wendungen oder Dialoge, der Sound zum vergessen - kein Film, den man sich ein 2. Mal antun will. Schade. Was waren die Teile 1 bis 3 doch unterhaltsam und mitreissend. Seither ist nichts mehr davon zu spüren. Den 3. Stern gibt es nur für Sarah Connor.Mehr anzeigen


flashgordon99

vor 10 Monaten

Ich versuchte mir ohne irgendwelche Vorurteile und Erwartungen den neuen Terminator anzusehen … Bereits nach 30 Minuten blickte ich ein erstes Mal gelangweilt auf die Uhr. Was für eine seichte Geschichte. Eindeutig eine grandiose Möglichkeit verpasst. Arni und Hamilton vermögen die Story nicht zu tragen. Nostalgiegefühle? Nicht vorhanden. Selber schuld wenn der Film an den Kinokassen floppt … Passt irgendwie zum Kinojahr 2019. Viel Krambumm, Päng und Effekte - wenig bleibende Filme oder bombastische Erlebnisse (wie z.B. Joker). Fazit; enttäuschend von A bis Z.Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor 10 Monaten


303Acidman

vor 10 Monaten

Ab in die Mikrowelle und aufwärmen bitte! Mehn Fazit zu Terminator Dark Fate! Spannung gleich Null nie düstere bedrohliche Stimmung wie in
T2! Bei Robert Patrick hatte ich Angst das er mich nach dem Kinobesuch auch mich sucht und terminiert! Da fand ich den letzten Terminator Genesis weit unterhaltsamer und besser - auch Story mässig.

James Cameron hat es in den 19igern Jahre leider verpasst den 3 Teil zu drehen und einen grossartigen Film zu machen! Stattdessen habe sich andere „zu Werke“ gemacht und die Meisterwerke T1 & T2 bustäblivh terminiert! War ganz ein schwacher Film Terminator Dark Fate! Nur mit 4DX war es ein auzuhaltendes Erlebnis!Mehr anzeigen


as1960

vor 10 Monaten

Frauenpower kann Ideenlosigkeit nicht kompensieren. Die Geschichte von "Terminator Dark Fate" ist so unoriginell, dass auch die weiblichen Hauptfiguren völlig untergehen. V.a. Linda Hamilton kommt für mich unglaubwürdig und eindimensional rüber. Kommt dazu, dass die Action-Sequenzen sogar nach Terminator-Messlatte völlig überdreht, unglaubwürdig und somit auch spannungsfrei sind. Bleiben 3 grosszügig gezählte coole Arnie-Sprüche auf der PlusseiteMehr anzeigen


schibo11

vor 10 Monaten

Wie ich mich doch auf diesen Streifen freute... Die Enttäuschung ist umso grösser. Langatmig in die Gänge kommend, zerstört die hanebüchene Story schnell die Freude. Zudem werden fast krampfhaft aktuelle Themen versucht anzuschneiden (Mexiko, Texas, Frauenbewegung). Es kommt im Film zudem nie ein bedrohliches Gefühl auf... Einfach wirklich nie. Zu guter Letzt killen die zum Teil miesen CGI-Spielereien im zweiten Teil die aufkommende Action-Freude.... Schade.Mehr anzeigen


Chraebu58

vor 10 Monaten

I‘Il be back noldie
Die geschichte ist zwar etwas verwirrend aber gute unterhaltung
Thanks mr schwarzenegger


tuvock

vor 10 Monaten

Trotz Gerüchten, dass Michael Biehn seine Rolle als Kyle Reese von The Terminator und die ungekürzte Version von Terminator 2: Judgement Day wieder aufnehmen würde, bestätigte Biehn in einem Interview, dass er nicht im Film sein wird.


marcb1977

vor 10 Monaten

Ohne Arnold 4 Sterne, mit Arnold 5 Sterne! Der Beste Terminator nach Teil 1 und 2, die zweite Halbzeit hat es in sich! Sehr geile Unterhaltung und Action vom feinsten, bei mir kam zum Schluss sogar Terminator 2 Feeling auf!


Saints

vor 10 Monaten

nein nein nein! Schlimmer Film, üble Dialoge! Highlight sind 2 Sprüche von Schwarzenegger. Mehr ist aber auch nicht im Film. Als ein Fan der ersten Stunde; ich bin alt; bin ich sehr enttäuscht!
max 1/10 lächerliche Wendungen


Watchlist