Rocketman Grossbritannien 2019 – 121min.

Cineman Movie Charts

Die Cineman Movie Charts - Das gibts nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und monatlich tolle Preise gewinnen!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

16

18

5

3

1

4.1

43 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

hyper80

vor 3 Monaten

Brilliant. Ein Wort, welches ich in Zusammenhang mit einem Film sehr selten benutze. Auf diesen Film trifft dies aber vollkommen zu. Egerton ist eine Idealbesetzung für Elton John. Die Story wechselt von Traumsequenzen, Musical bis hin zur harten Realität hin und her und packt einen von der ersten Minute an. Die Songs sind dabei grandios in die Story integriert und verschmelzen mit der lebhaften Geschichte von Elton John. Ich würde ihn mir glatt ein zweites Mal anschauen. 6 von 5 Sternen.Mehr anzeigen


maennele

vor 4 Monaten

Sensationell!!! No more words needed!


navj

vor 4 Monaten

Mit dem Songvers „I‘m still standing better than I ever did“ trifft "Rocketman" wohl den Nagel auf den Kopf. Der Film schafft es auf mitreissende Weise, die Relevanz und Signifikanz der Persona Elton John für die Popkultur der 70er und 80er Jahre zu verdeutlichen, gerät dabei nur selten zum trockenen und wird Hauptdarsteller Egerton sicherlich eine Oscarnominierung als bester Hauptdarsteller einbringen. „Rocketman“ ist ein gelungenes biografisches Musical für und über Elton John.Mehr anzeigen


elelcoolr

vor 4 Monaten

Rocketman erzählt die Geschichte von seiner lieblosen Kindheit und mit seinen bescheidenen Anfängen in London, der Begegnung mit seinem besten Freund, der die legendären Liedtexte schrieb, bis hin zu seinen Liebesbeziehungen und dem Drogenkonsum. Man leidet mit und fühlt seine Gedanken, seine Traurigkeit, die Enttäuschung, seine Leere. Im letzten Drittel verliert der Film etwas den Faden und fühlt sich etwas zäh an.Mehr anzeigen


Benji72

vor 4 Monaten

Der Film hat mir sehr gut gefallen, sehr kurzweilig und kreativ. Wie die Songs bildlich und musikalisch verpackt wurden ist wirklich ganz toll! Die Schauspielleistung des Hauptdarstellers ist ebenfalls grosses Kino. Auch die Nebendarsteller machen einen tollen Job! Es war schön, die vielen grandiosen Song des Ausnahmekünstlers Elton John auf diese Art zu geniessen. Eine Empfehlung!Mehr anzeigen


Berufsromantiker

vor 5 Monaten

Ein unterhaltsamer Film, teilweise sehr selbstkritisch, berührend und nachdenklich machend. Die Songauswahl passt nicht immer zum Entstehungszeitpunkt, aber das ist nur für Puristen wichtig. Elton hat tolle Songs geschrieben und mir viele Zusammenhänge nun erklärt - eigentlich könnte das Ganze auch als Musical funktionieren. Die 2 Stunden vergingen wie im Fluge.Mehr anzeigen


nick74

vor 5 Monaten

Hat mir seht gut gefallen, die Musical Einlagen hätte ich weg gelassen und dafür mehr vom Original gezeigt.


Taz

vor 5 Monaten

Die Songs sind bekannt und laden zum mitwippen ein. Taron Egerton verschmilzt zur Kunstfigur, die in einer aber sehr oberflächlichen Story agieren muss. Trotzdem, wer kein tiefes Drama erwartet und die Musik von Elton John mag, der kommt auf seine Kosten.


robertg

vor 5 Monaten

Grundsätzlich ist es ein 70er Jahre Film-Musical. Es gibt ein paar sehr gute Szenen, wie zum Beispiel die Konzertszenen im "Troubadour". Da bekommt man eine Ahnung wie es vielleicht gewesen sein könnte. Sobald es gut wird kommt aber eine Traumszene, die dann die Dynamik irgendwie wieder kaputt macht. Zudem ist vieles an der Grenze zum Kitsch. Mit Rhapsody würde ich es auch nicht vergleichen, da Rhapsody eben der Musical Aspekt fehlt. Wer aber ein Fan von schrillen Musical-Filmen ist, wird hier voll auf seine Kosten kommen. Wer mehr ein echtes Biopic erwartet hat wird wahrscheinlich eher enttäuscht sein. Ich schwanke zwischen 3 und 4 Sternen, aber im Zweifel im Sinne des Angeklagten :-)Mehr anzeigen


as1960

vor 5 Monaten

"Rocketman" rockt. Der Aufbau als Musical verhindert natürlich Tiefgang. Somit werden die Facetten der Persönlichkeit Elton John, und dessen Probleme sehr oberflächlich und höchstwahrscheinlich vereinfacht dargestellt. Aber der Streifen macht einfach Spass. Die Nummern sind mit Liebe zum Detail inszeniert, und Taron Egorten ist überragend. Aber auch Jamie Bell in der wesentlich ruhigeren Rolle weiss zu glänzen.Mehr anzeigen


Chraebu58

vor 5 Monaten

Wir haben den film gestern gesehen und fanden ihn supper mega tolle besetzung und die musik die unsere jugend geprägt hat
Ein vergleich mit rapsody kann man und sollte man nicht machen
Am schluss in der szene in nizza wusste man nicht mehr wer wer war
Rundum ein meisterwerk und wer sir elton john schon live erlebt hat
Gigantisch....Mehr anzeigen


flashgordon99

vor 5 Monaten

Ich kann bestimmt nicht bei den Lobhudeleien einstimmen … Taron Egerton finde ich zwar in seiner Rolle grandios aber die Verfilmung ist für mich persönlich ein typisches altglattes Werk aus Hollywood, welches dann irgendwie bei der Überarbeitung noch familientauglich gemacht wird. Beispiel; er liegt im Krankenwagen mit einer Überdosis von Medis und man lässt daraus eine Musicalszene basteln. Dadurch wird die dramatische Szene deutlich abschwächt. Ähnliche Situationen gibt es im Multipack. Für mich eindeutig zu wenig beklemmend. Die rauschenden Partys, die Elton u.a. mit anderen sehr bekannten Stars feierte, seine zahlreichen Lover, die tiefen Depressionen, die tagelangen Drogenexzesse oder seine Wutanfälle sieht man indes nur oberflächlich. Dazu dämliche Fantasy Elemente als er als Rakete durchstartet oder in der Luft schwebt. Da wäre mehr möglich gewesen ….Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor 5 Monaten


mfy

vor 5 Monaten

Nach dem Riesenerfolg von Bohemian Rhapsodie war es kein Wunder, dass daraufhin eine zweite Biografie eines ebenso schillernden Superstars der 70er kommen musste. Im Gegensatz zu Freddie Mercury lebt Elton John jedoch noch. Letzterer ist tatsächlich eine lebende Legende! Bei vielen schon in jungen Jahren verstorbenen Musikern wie Janies Joplin, Jimmie Hendrix, Jim Croce etc. fragt man sich oft, ob diese, wenn sie noch leben würden, noch immer so tolle Musik machten. Leider ist dies bei vielen noch lebenden Stars von früher nicht der Fall. Aber es gibt Ausnahmen, und da gehört Elton John gewiss dazu. Ein Grund also, sich einmal mit der Biografie dieses Menschen auseinanderzusetzen, der uns so unglaublich schöne und ergreifende Musik beschert hat!
Wie schon Bohemian Rhapsodie ist auch Rocketman ein gutes Beispiel dafür, dass hinter so manchen Kunstwerken ein grosses Leiden steckt und in diesem Fall die Musik als eine Art Therapie verwendet wurde, ohne die der Künstler wohl kaum überleben hätte können.

Wenn wir von diesem Film in manchen Szenen so ergriffen werden, liegt der Grund dafür wohl darin, dass in uns selber unausgelebte oder nicht verarbeitete Emotionen ruhen, die so geweckt werden.

Die Ähnlichkeit des Schauspielers mit Elton John finde ich persönlich verblüffend, mehr Unterschied zeigt sich hingegen im Gesang. Das stört mich jedoch überhaupt nicht, denn Taron Egerton macht dies sehr gut.
Interessant an diesem Film ist, dass die Biografie zumindest teilweise im Stile eines Musicals umgesetzt wurde; zu Beginn fiel mir jedenfalls spontan Grease ein.

Für besonders gelungen und sicherlich eine Schlüsselszene halte ich die Umarmung Elton Johns mit sich selbst. Zusammenfassend: Ein wirklich brilliantes und ergreifendes Portrait eines der noch wenigen, lebenden Superstars der Rockgeschichte!Mehr anzeigen


Patrick

vor 5 Monaten

Auch wen Taron Egerton nicht so ganz wie Elton John aussieht kan er es mit seiner grandiosen Mimik und seinem Ordentlichem Gesang wieder wett machen.Für die Kostümen ausfall wurde sehr viel wert gelegt sowie wurde dafür auch viel Geld investiert,und daher wird das Movie gute Oscar Chance in der sparte Beste Kostüme bekommen.Auch wen man nicht so viel über Elton John erfährt und dessen Leben nur an der Oberfläche angekratzt wird,ist es ein kunterbuntes& crazy~popiges Elton John Musical,das für dessen Fans geschaffen wurde.Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor 5 Monaten


Watchlist