Parasite Korea, Republik (Süd) 2019 – 132min.

Cineman Movie Charts

Das gibt’s nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und mit etwas Glück schon bald gratis ins Kino!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

83

25

10

4

6

4.4

128 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

pascale_siegenthaler

vor einem Monat

Absolut katastrophal und barbarisch, habe noch nie so einen schlechten Film gesehen!


hyper80

vor 2 Monaten

Nun kam auch ich dazu mir den diesjährigen Oscargewinner anzusehen. Optisch ist der Film ohne Frage ein kleines Meisterwerk. Die Bilder und die Stimmung des Films sind sehr gelungen - wobei sich der Film meiner Meinung nach teilweise etwas in die Länge zieht. Joon-Ho hat es geschafft, unerwartete Wendungen einzubauen. Sarkastisch auf vielen Ebenen. Der Schluss war intensiv und mir doch nicht ganz schlüssig. Bei Art-Kino erhoffe ich mir dann doch gerne eine Botschaft dahinter. Wobei die Kernaussage des Films klar ist: Niemand erkämpft sich seinen Weg ganz alleine ohne andere zumindest ein bisschen auszunutzen. Dies macht uns alle zu Parasiten.Mehr anzeigen


Barbarum

vor 2 Monaten

"Parasite" ist ein abwechslungsreicher Sozialkommentar mit genauso einer Komödie entsprechenden Elementen, aber ebenso Elementen eines Thrillers. Dann jedoch ist er zuweilen auch relativ plump und weist einige Ungereimtheiten auf, was das Vergnügen schmälert.

Zuletzt geändert vor 2 Monaten


sarah_caldwell

vor 2 Monaten

Super Film... von Anfang bis am Schluss


dulik

vor 2 Monaten

Dieser Film bietet alles, was man von einem 4-fachen Oscargewinner erwarten darf: Eine packende und sozialkritische Geschichte, die durch viele Wendungen nie an Spannung verliert und die mit tollen Darstellern, sowie eindrücklichen Bildern ergänzt wird. "Parasite" gehört aber zu jener Sorte Film, die den grössten Effekt hat, wenn man ihn zum ersten Mal sieht und somit den Ausgang der Handlung noch nicht kennt. Eine ganz grosse Empfehlung!
9/10Mehr anzeigen


geronimo62

vor 3 Monaten Spoiler

Sorry aber ich verstehe den Hype nicht, finde den Film eher durchschnittlich. Vor allem dass am Schluss der Familienvater vom "Parasiten-Vater" ohne ersichtlichen Grund erstochen wird, hat mich eher negativ überrascht. Und sonst? Nette Komödie mit skurilen Charakteren, mehr nicht


8martin

vor 3 Monaten Spoiler

Wie die vierköpfige Familie Kim, die in einem Untergrundkeller wohnt, sich in diverse Stellen (zwei Hauslehrer, Chauffeur und Haushälterin) bei der wohlhabenden Familie Park einschleust, ist eine muntere Komödie. Sind sie die Parasiten, auf die sich der Titel bezieht? Als die frühere Haushälterin dann zurückkehrt, um den im Keller versteckten Ehemann zu versorgen, wird’s zum Thriller. Es gibt Tote. Man kämpft um Raum und Versteck. Und die finale Gartenparty gerät dann vollends zur Killer Orgie, wobei man dem Gott des Gemetzels hinreichend Opfer darbringt. Daran anschließend kommt quasi als Epilog ein visionärer Traum des Sohnes der Familie Kim, der über alle Toten hinweg geht. Vater und Sohn der Kims nehmen wieder Kontakt auf – via Morsezeichen! - Bei den Morden, darf man nicht so genau hinschauen, weil mache Erstochenen oder Erschlagenen später wieder auftauchen. Prozess und Urteil gegen Familie Kim bleiben bewusst etwas vage, bzw. der fast erschlagen Sohn bekommt beim Verhör einen Lachanfall.
Das gesamte Ensemble überzeugt. Aber vor allem die beiden Frauen Madame Park (Cho Yeo-jeong), die ihre überkandidelte Esoterik in die Rolle voll einbringt), sowie Frau Kim (Jang Hye-jin), die eher die praktisch veranlagte Mutter der Kompanie ist.
Neben vielen anderen Preisen erhielt Parasite vier Oscars. Das geht in Ordnung. Der pralle Plot überrascht durch eine unerwartete Steigerung und den Wechsel der Genres.
Komödie, Krimi, Killer-Orgie und ein Abschied ins Land der Träume ohne die Bodenhaftung zu verlieren.Mehr anzeigen


as1960

vor 3 Monaten

Die Geschichte der arbeitslosen Familie die sich mit List und Tücke nach und nach in einem reichen Haus Job's ergattert ist bitterböse, grotesk und auch mit viel schwarzem Humor erzählt. Und die Kindergeburtstags-Feier wird der dem Kinogänger in Erinnerung bleiben. Ich attestiere dem Film eine gewisse Aussgergewöhnlichkeit, aber den Oscar für den besten Film? Ich glaube hier wollte sich Acadamy bewusst, zeitgeistgemäss kosmopolitisch geben.Mehr anzeigen


Patrick

vor 3 Monaten

Die Kinder Geburtstags Party Szene in diesem Film und natürlich der ganze Film wird man nicht so schnell vergessen.Die Story ist Wendungsreich,Clever,Scharfsinnig und Bitterböse.Parasite ist das erste Movie wo den Oscar für bester Fremendsprachiger Film und als bester Film bekam,sowie noch einer fürs Drehbuch und Regie und somit bleibt das Movie so wie so unvergessen.Ich bin mit den Oscars sicherlich einverstanden nur als bester Film hätte ich das Kriegs Movie 1917 gewählt.Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor 3 Monaten


laura_schaer

vor 3 Monaten

Langer Spannungsaufbau, humorvoll, abwechslungsreich. Definitiv sehenswert!


Yvo Wueest

vor 3 Monaten

Schwarzer Humor, made in Südkorea. Filme von der Halbinsel begeistern seit Jahren die asiatische Welt. Diese präzise dokumentierte Analyse über das Leben im Prekariat, bietet Tiefsinn und Ausdruck.
„Wäre ich reich, dann wäre ich auch freundlich“, raunt Chung-sook einmal. Und wir als Zuschauende realisiere bald: strukturelle Gewalt, allenthalben, welche die Rage der Underdogs befeuern wird. Prädikat: Sehenswert!Mehr anzeigen

Zuletzt geändert vor 3 Monaten


güx

vor 3 Monaten Exzellent

Ein sehr guter Film, doch leider gibt es unnötige Längen und den (kurzen, aber sehr heftigen) Gewaltexzess braucht auch kein Mensch.
Parasite wäre meiner Meinung nach herausragend, hätte man diesen Teil des Films subtiler gelöst. Aber auch so würde ich gerne 4,5 Sterne geben. Denn er verfügt unter anderem über meisterhafte Situationskomik - die allein ist schon einen halben Stern wert...Mehr anzeigen


Santajolly

vor 4 Monaten

Am Anfang gewöhnungsbedürftig. Witz, Spannung, Komik, Sozialdrama, super Schauspieler etc.
Einer der besten Filme die ich im 2019 gesehen habe.


asgoodasitgets

vor 5 Monaten

Nach etwas Gewöhnungszeit (die südkoreanische Kultur ist schon sehr anders) hats irgendwann Wow gemacht! Viele total unerwartete Wendungen machen den Film spannend bis zum Schluss. Echt toll, etwas vom besten in diesem Jahr!


tanjetta

vor 6 Monaten

Bester Film im 2019. Bis jetzt. ;)


romanoli

vor 6 Monaten

ein schon fast perfekter film: er verbindet auf wunderbar leichte eeise ganz verschiedene ebenen, und alle sind sie meisterhaft herausgearbeitet: tiefschürfendes sozialdrama, schwarz-schräge komödie, umwerfende ästhetik mit bildern, die unter die haut gehen usw. ein filmischer leckerbissen, den man gesehen haben MUSS!
byebye tarantino, welcome bong joon ho!Mehr anzeigen


tobi8424

vor 7 Monaten

Widerlich-herrlich-brutal.


Benji72

vor 8 Monaten

Schon lange nicht mehr dermassen überrascht worden im Kino. Fand den Film (ja, das Ende ist speziell...) ebenfalls grandios. Absolute Empfehlung!

AlfredK

vor 8 Monaten

Ja, das sehe ich auch so!


selinaburri

vor 8 Monaten

Taff, grandios! Meisterwerk!!!


selinaburri

vor 8 Monaten

Taff, schockierend, menschlich, grandios!


Santajolly

vor 9 Monaten

Interessanter und witziger Film mit etwas sehr speziellem Ende. Situationskomik, Spannung, Drama, Liebe, schauspielerisch sehr gute Charaktere, lehhreiche Geschichte....Es ist alles dabei was es zu einem guten Film braucht. Empfehlenswert


samuel450

vor 9 Monaten

Die Geschichte ist zwar in weiten Teilen realitätsfremd. Trotzdem hat der Film auf mich einen tiefen Eindruck hinterlassen. Er ist eine gelungene Mischung aus Sozialdrama und Kömödie. Wie sich die ganze Familie zu Beginn mit betrügerischer Raffinesse in das Haus einer anderen reichen Familie einschleicht, verfolgte ich mit grosser Freude. Indem der Regisseur hier gekonnt Situationskomik einfliessen liess, zeigt er seine grosse Kreativität.
Mit der Zeit nehmen die tragischen Elemente deutlich überhand. Geschickt baut der der Regisseur immer wieder unerwartete Wendungen ein. Gelungen fand ich auch, dass der Film nicht zu eimem simplen Klassenkampf zwischen Reich und Arm verkommt. Es entwickelt sich vielmehr ein harter Verdrängungskampf zwischen "Arm" und "Arm".
Zum Erfolg des Filmes tragen auch die schauspielerischen Leistungen bei. Jede Figur entwickelte auf mich eine ganz besondere Anziehungskraft.

Mein Fazit: Grosses Kino aus Südkorea und einer der besten Filme im Jahr 2019.Mehr anzeigen


thomasmarkus

vor 9 Monaten

Ein Film, der eigentlich einfach ohne Vorwissen angeschaut werden sollte, dann wärs noch spannender... Beispielloser Abstieg von der Höhe der Villa bis fast unter Wasser - eine Metapher, wie im Film als 'unverstandene Floskel' öfter mal zitiert...


nick74

vor 9 Monaten

War gut aber kein Meisterwerk. Hat am Ende etwas enttäuscht.


deejay2502

vor einem Jahr

Und wann kommt der Film ins Kino?

phero

vor 11 Monaten

Am 1.8. in der Deutschschweiz!


Watchlist