Official Secrets Grossbritannien, USA 2019 – 112min.

Pressetext

Official Secrets

2003: Katharine Gun (Keira Knightley), Übersetzerin beim britischen Nachrichtendienst GCHQ, erhält ein streng geheimes Memo. Darin fordert der US-Geheimdienst NSA die britischen Kollegen auf, einige Mitgliedsstaaten des UN-Sicherheitsrats auszuspionieren. Der perfide Plan: Belastendes Material zu sammeln, um eine Zustimmung zur UN-Resolution für den Irakkrieg zu erpressen. Katharine gerät in einen moralischen Zwiespalt, entscheidet sich aber, das Dokument zu leaken. Die brisanten Informationen werden schliesslich von Journalist Martin Bright (Matt Smith) im "Observer" veröffentlicht - ein Coup!Sofort beginnt bei GCHQ die fieberhafte Jagd nach dem Whistleblower. Als Katharine erlebt, wie ihre Kollegen unter immer grösserem Druck verhört werden, gesteht sie. Sie wird verhaftet und angeklagt, gegen den "Official Secrets Act" verstossen zu haben, ihrem kurdischen Ehemann Yasar (Adam Bakri) droht die sofortige Abschiebung. Katharines letzte Hoffnung: Menschenrechtsanwalt Ben Emmerson (Ralph Fiennes), mit dessen Hilfe sie ihre Verteidigung vorbereitet. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

as1960

vor 25 Tagen

"Official Secrets" ist ein solides Politdrama. Die Story wird unkompliziert, und somit wohltuend einfach erzählt. Starke Darsteller tragen den Film. Mir gefiel aber neben der vielerorts (zu recht) sehr gerühmten Keira Knightley v.a. Ralph Fiennes. Beeindruckend wie viel er mit minimalistischer Mimik/Gestik ausdrücken kann. Schade findet ein solcher Film in Zeiten von "fake news" kein breiteres Publikum.Mehr anzeigen


navj

vor 29 Tagen

Informationen bedeuten Macht. Die Weitergabe von Informationen verändert das Machtverhältnis und gilt als Verrat. Whistleblower leben gefährlich und geniessen geringen wie keinen gesetzlichen Schutz. In welch ausweglose Situationen Katherin Gun 2003 gedrängt wurde, zeigt Gavin Hood in „Official Secrets“ eindrücklich auf. Er bereitet diesen komplexen Fall auf eine verständliche Weise auf, ohne die wahre Geschichte zu sehr zu vereinfachen. Er findet das richtige Tempo, um selbst scheinbar trockene Abläufe spannend zu gestalten, ohne dabei zu dramatisieren. Dabei hilft auch die Darstellung von Whistleblowerin Katherine Gun (Keira Knightly) als gewöhnliche Person, deren Mut ihr moralischer Kompass zu folgen, sie in eine verflochtene missliche Lage bringt. Zusammen mit einer abschliessende Portion Humor bietet „Official Secrets“ ein spannender Polit-Thriller.Mehr anzeigen


elelcoolr

vor 29 Tagen

Official Secrets arbeitet auf mehreren Ebenen und es ist Keira Knightley, die den Film zusammenhält. Sie strahlt eine mühelose Leinwandpräsenz aus, die trotz einer untypisch untertriebenen Performance die Aufmerksamkeit des Publikums voll und ganz auf sich zieht. Archivmaterial über Tony Blair, George W. Bush und Saddam Hussein definiert die Zeit und den Ort der Geschehnisse und verleiht Authentizität. Das Drehbuch ist reich an Erklärungen und rechtlichem Fachjargon, aber im Kern geht es um eine Person, die glaubt, ein illegaler Krieg stehe kurz bevor und sie könne die moralische Verantwortung nicht tragen, einfach zuzuschauen und nichts zu tun.Mehr anzeigen


Mehr Filmkritiken

Le Mans 66: Gegen jede Chance

Bruno Manser - Die Stimme des Regenwaldes

Joker

Das perfekte Geheimnis