Motherless Brooklyn USA 2019 – 144min.

Pressetext

Motherless Brooklyn

"Motherless Brooklyn" folgt Lionel Essrog (Edward Norton), einem einsamen Privatdetektiv mit Tourette-Syndrom, bei seinem riskanten Vorhaben, den Mord an seinem Mentor und einzigen Freund Frank Minna (Bruce Willis) aufzuklären. Mit nichts weiter als einigen Hinweisen, aber befeuert von seinem drängenden, obsessiven Verstand deckt Lionel streng gehütete Geheimnisse auf, die entscheidend für das Schicksal und das Gleichgewicht von New York sind. Der rätselhafte Mord spült ihn in Gingeschwängerte Jazzklubs in Harlem, in die unnachgiebigen Slums von Brooklyn und schliesslich in die vergoldeten Säle der Mächtigen von New York. Um seinen Freund zu ehren, nimmt Lionel den Kampf gegen Gangster, Korruption und den gefährlichsten Mann der Stadt auf -und um die Frau zu schützen, die seine eigene Rettung sein könnte.

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

as1960

vor 8 Monaten

Wäre Edward Norton als Regisseur ähnlich brillant wie als Schauspieler, dann hätte aus "Motherless Brooklyn" etwas werden können. Ist er aber nicht. Auch in kleinen rollen grandios besetzt, wird die Detektiv-Story etwas gar langatmig erzählt, und so kann der Film eigentlich nur mit der interessanten Hauptfigur punkten. Aus den Themen wie Korruption, Machtmissbrauch und den angeschnittenen menschlichen Beziehungen hätte man viel mehr machen können.Mehr anzeigen


julianne

vor 9 Monaten

Heute gesehen sensationell und trotz 150 Minuten Spielzeit nie langatmig! Edward Norton grandios breathtaking Orginal Score !! Es war grossartig Bravo


flashgordon99

vor 9 Monaten

Für mich persönlich ein relativ guter Film, der ohne Action auskommt, dafür umso mehr von der emotionalen Bindung zur Hauptfigur lebt. Geht schon fast in Richtung einer Sozialstudie von einer Randfigur. Etwas mehr Spannung hätte ich mir beim "Film Noir" gewünscht. Bestimmt wäre eine etwas pfiffigere und düstere Geschichte möglich gewesen resp. mehr Brisanz. Irgendwie schade wegen den opulenten Bildern und dem Soundtrack.Mehr anzeigen


Mehr Filmkritiken

Tenet

Brave Mädchen tun das nicht

After Truth

The New Mutants