Wonder Woman China, Hongkong, USA 2017 – 141min.

Filmkritik

Taffe Frauen braucht das Land

Antonio Nocera
Filmkritik: Antonio Nocera

Ihren ersten Auftritt hatte Wonder Woman alias Gal Gadot damals in Batman vs. Superman: Dawn of Justice. Schon bald kam der Wunsch auf, dass die taffe Kämpferin ihren eigenen Film bekommen soll. Mit Wonder Woman wurde dieser Wunsch zur Realität: Gal Gadot kämpft darin als Amazonenprinzessin für den Weltfrieden. Der Streifen ist packend und bietet neben spannenden Actionszenen auch eine glaubwürdige Liebesgeschichte - ein gelungener Auftakt also! Mehr dazu erfährst du in der Video-Kritik von Cineman Inside:



30.06.2017

4

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

dulik

vor einem Jahr

Ein überzeugendes, jedoch nicht herausragendes Debüt der neuen DC-Heldin. Man merkt, dass Gal Gadot die Rolle der "Wonder Woman" mit Überzeugung und viel Hingabe spielt. Dass die Titelheldin eine Frau ist, bleibt am Ende jedoch die einzige Besonderheit des Films. Action, Witz und Handlung befinden sich zwar auf einem soliden Niveau, sind aber allesamt zu gewöhnlich und austauschbar, um den Film länger in Erinnerung bleiben zu lassen.
6.5/10Mehr anzeigen


Barbarum

vor 4 Jahren

Wonder Woman sorgt für die unerlässliche Abwechslung, indem endlich eine starke Frauenfigur ins Zentrum eines Hollwood-Blockbusters gesetzt wird. Und der Film ist über weite Strecken sehr gut gelungen. Aber wie in so vielen Beispielen des Superheldengenres, besteht leider auch hier das Finale mehrheitlich aus einer CGI-Klopperei, was dann wiederum relativ gewöhnlich wirkt.Mehr anzeigen


severin_karrer

vor 4 Jahren

Angenehme Action-Unterhaltung. Macht Lust auf mehr!


Mehr Filmkritiken

Top Gun: Maverick

Doctor Strange in the Multiverse of Madness

Dog

Operation Mincemeat - Die Täuschung