Guardians of the Galaxy Vol. 2 USA 2017 – 137min.

Guardians of the Galaxy Vol. 2

Filmkritik

Galaxie-Spektakel zum zweiten

Antonio Nocera
Filmkritik: Antonio Nocera

Das Team um Star-Lord (Chris Pratt) ist rund drei Monate nach den Ereignissen in der ganzen Galaxie bekannt. Von den Sovereign wird die verrückte Truppe beauftragt, ein inter-dimensionales Monster zu bändigen - als Lohn winkt die Aushändigung von Nebula (Karen Gillan), der Schwester von Gamora (Zoe Saldana). Rocket findet das jedoch mehr als knausrig und lässt beim Besuch der Sovereign People kurzerhand ein paar Mega-Batterien mitgehen. Damit hetzt er sich und seinen Guardians nicht nur die Sovereign People, sondern auch die Ravagers auf den Hals.

Obwohl die Fortsetzung des Marvel-Erfolgsstreifens nicht wirklich zu überraschen weiss, steht er seiner bunten, witzigen und musikalisch überzeugenden Vorlage definitiv in nichts nach. Wie sich das Sequel im direkten Vergleich schlägt, erfahrt Ihr in unserer Video-Review.



17.07.2017

5

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Barbarum

Die Guardians-Filme fühlen sich im Vergleich zu den übrigen Verfilmungen des MCUs mehr wie eigenständige Werke an und nicht wie Brücken, die bereits auf Fortsetzungen hinweisen müssen. Genau diese Freiheiten sind es, die für jede Menge Spass genützt werden. Der erste Teil war praktisch perfekt, hier beim zweiten Durchgang gibt es nur kleinere Abstriche, trotzdem würde ich ihn noch jederzeit der Star Wars-Reihe vorziehen.

Guardians of the Galaxy Vol. 2 4

Janissli

War unterhaltslam, mit viel Situations-Witz! Leider wurde das ganze nicht in einer abgerundeten Story erzählt.

Guardians of the Galaxy Vol. 2 3

Mehr Filmkritiken

Star Wars: Die letzten Jedi

Ferdinand – Geht STIERisch ab

Coco

Mord im Orient Express