Hereinspaziert Belgien, Frankreich 2017 – 92min.

Hereinspaziert

Filmkritik

Auch Erfolgsrezepte haben ein Ablaufdatum

Filmkritik: Geoffrey Crété

Der Linksintellektuelle Jean-Etienne Fougerolle (Christian Clavier) lehnt sich im Interview mit einem Journalisten weit aus dem Fenster, als er beteuert, dass er auf jeden Fall Flüchtlinge bei sich aufnehmen würde – nur um nicht als Heuchler dazustehen. Am nächsten Morgen hat er das Geschenk: Eine neunköpfige Zigeunerfamilie bevölkert seinen Garten und bittet um Asyl. Und deren unkonventionelles Verhalten stellt nicht nur die Überzeugungen von Fougerolle auf die Probe…

Philippe de Chauveron und Christian Clavier zum zweiten : Drei Jahre nach dem phänomenalen Erfolg von Monsieur Claude und seine Töchter vereinen sich der Regisseur und der Schauspieler erneut für eine Komödie nach Rezept, die sich auf die genau gleiche Idee verlässt: Auf das Aufeinandertreffen zwischen zwei komplett unterschiedlichen Welten, die durch vieles - aber vor allem dem Rassismus - getrennt werden.

Schwierig, jemanden mit der treibenden Kraft von derbem und schwerfälligem Humor und Ary Abittan und Elsa Zylberstein zu überraschen, wobei die Komödie den Grossteil ihrer 92 Minuten damit verbringt, schlechte Klischees immer wieder darzulegen ohne auch nur annähernd subtil oder witzig zu wirken. Wird das so angenommen und akzeptiert, sollte das Ganze lustig, gerissen und politisch unkorrekt sein. Man hat aber auch das Recht, das stumpfsinnig, beschwerlich und politisch fragwürdig zu finden.

13.09.2017

2

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Rena

Wir haben uns sehr genervt ab diesem Film. Wie kann man so einen doofen Film machen über ein Thema, das doch eigentlich spannend wäre. Die ROMAs werden lächerlich und entwürdigend dargestellt und die ganze Handlung ist an den Haaren herbei gezogen.
Mein Tipp: NICHT ANSCHAUEN!!

Hereinspaziert 1

ssx_9

Ein wunderbarer Film! Lustig, tolle Schauspieler und eindeutig ein würdiger Nachfolger von "Monsieur Claude und seine Töchter".

Hereinspaziert 5

krd007

Ein schöner und lustiger Film, der mit seinen Überzeichnungen den Nagel auf den Kopf trifft. Wir haben viel gelacht. Top!

Hereinspaziert 5

Mehr Filmkritiken

Kingsman: The Golden Circle

Barry Seal - Only in America

Logan Lucky

High Society