Das Gesetz der Familie Grossbritannien 2016 – 99min.

Das Gesetz der Familie

Filmkritik

In den Fängen Vaters und der Polizei

Zurich Film Festival
Filmkritik: Zurich Film Festival

Irgendwo im Hinterland Grossbritanniens lebt der Cutler-Clan. In einer Trailersiedlung geniessen sie Anarchie und Freiheit. Ihr Überleben sichern sie sich durch regelmässige Raubzüge und Einbrüche in Villen reicher Mitbürger. Dazu gehören natürlich auch wilde Verfolgungsjagden mit der Polizei, Stinkefinger und ganz allgemein viel Radau, Schall und Rauch. Was vielleicht idealistisch betrachtet nach einem schönen Leben tönen könnte – Freiheit, keine Verpflichtungen, kein Gesetz – wird in Trespass against us als hässliche Fratze entlarvt. Protagonist des rund eineinhalbstündigen Dramas ist Chad Cutler, gespielt vom deutsch-irischen Prodigè Michael Fassbender. Chad lebt unter ständiger Obhut seines patriarchischen Vaters, hat aber auch selber eine Frau und zwei Kinder. Immer mehr zweifelt er an der Lebensweise seines Clans, gerne möchte er seinen Kindern die Schulbildung zukommen lassen, die ihm sein Vater verwehrt hatte. Doch sein Vater und die Polizei versuchen ihn von seinen Zukunftsplänen abzuhalten.

Trespass Agains Us ist ein Film der von Anfang bis Ende Spannung bietet. Michael Fassbender ist überzeugend in seiner Rolle als Chad. Seine Augen schreien nach Auswegslosigkeit und doch gibt er sein Bestes, seiner Familie ein gutes Leben zu ermöglichen. Der Plot ist jedoch ziemlich dünn und wirr und zum Schluss ist der Film nicht viel weiter als am Anfang. Zudem reden die Schauspieler in so dickem Akzent, dass der Film gut und gerne Untertitel vertragen würde. Es fällt schwer für die Cutlers Sympathien zu entwickeln, dem Film fehlt es an Tiefe, keine der beleuchteten Thematiken wird richtig elaboriert. So schnell wie die Anarchisten in der Opening Szene dem Hasen nachjagen, so schnell ist auch dieser Film wieder vergessen.

Josua Schöchli

08.08.2017

2

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Mehr Filmkritiken

Ad Astra

It Chapter Two

Downton Abbey

Rambo: Last Blood