Die 5. Welle USA 2016 – 110min.

Cineman Movie Charts

Das gibt’s nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und mit etwas Glück schon bald gratis ins Kino!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

2

1

4

1

1

3.2

9 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

cinelueger

vor 4 Jahren

Der Anfang ist gut und spannend. Das Thema gut eingeführt. Der Zuschauer ist mitendrinn. Leider ist die zweite Filmhälfte nicht ansatzweise vergleichbar. Aus einem bedrückenden Endzeitmovie, wird eine Teenie-Romanze, mit einfachen Dialogen und schauspielerischen Leistungen. Das Potential vom Anfang wird nicht ansatzweise ausgeschöpft. Schade, der Plot hätte Potential gehabt!Mehr anzeigen


dulik

vor 4 Jahren

Ein Science Fiction Film, der leider einiges an Potential liegen gelassen hat. Die Ausgangslage ist spannend und auch die Handlung nimmt mehrere, teils nicht vorhersehbare Wendungen. Der lang erwartete Kampf zwischen Mensch und Alien findet dann aber gar nie richtig statt, stattdessen wird die Geschichte mit Liebesgeschnulze und anderen, unwesentlichen Inhalten gefüllt. Nach dem offenen Ende bleibt das Gefühl zurück, dass es sich die Macher hier etwas gar einfach gemacht haben. Insgesamt aber trotzdem sehenswert.
6.5/10Mehr anzeigen


tuvock

vor 6 Jahren

Parallel zu CASSIES Geschichte wird auch die von SAMMY erzählt. Von der Army wurde er auf den Stützpunkt gebracht und mit vielen anderen Kindern und Jugendlichen zum Soldat ausgebildet. Die Kinder sollen gegen die nahende 5. Welle kämpfen. Der Trupp, dem SAMMY zugeteilt ist, wird von Ben, einem High-School-Schwarm CASSIES, angeführt. BEN und sein Trupp werden mit einer neuen Art von Visiereinrichtung ausgestattet, mit denen sie die von 'Anderen' besessenen Menschen erkennen können. Sie sollen diese Visiere in einem realen Kampfeinsatz testen. Um Sammy nicht in den Kampf mitnehmen zu müssen, fesselt BEN ihn auf einer Toilette, und sagt den anderen Trupp Mitgliedern, SAMMY habe Durchfall.
Ja und dann passiert es, dann kommen einige Dinge wo ich sagen kann, he das rettet den Film aus der Versenkung und macht den Film doch ansehbar. Sicher sind einige Dinge nicht so richtig intelligent im Film. Wieso hat man die Aliens nicht früher gesehen, wieso sind die so Menschen ähnlich? Das ist ja wie bei „Space Cop L. A. 1991“ und selbst da waren sie anders, ja das Ganze wirkt wie eine aufgeblasene Raumschiff Enterprise Verfilmung, irgendwie fehlt das was, ja Spannung und Pepp. Das Ganze ist übrigens nach einem Buch gemacht, in dem übrigens die blöde Militärkuh REZNIK ein Mann ist, im Film ist es Maria Bello. Die sehr gut wirkt in den paar Szenen und echt hässlich aussieht, nicht so schön wie früher. Ja Mut zum Alter muss man haben. Sage ich meiner Holden auch immer der ich vorschwärme wie hübsch die Hauptdarstellerin ist, umgekehrt meint sie das über den Jungen auch. Aber nur für 3 Minuten, denn wenn man sieht wie der spielt wie der wirkt, he der ist sicher Schwul.

Die Rolle von Reznik wurde ja früher an andere Darstellerinnen vergeben, Natalie Portman, Jessica Chastain, Emily Blunt, Robin Wright, Rachel Weisz und Naomie Harris aber Bello wurde es. Genauso wie Major Bob, eh eine untergeordnete Rolle, die sollte vergeben werden an Mark Ruffalo, Joel Edgerton, Kyle Chandler, Jason Clarke und Liev Schreiber, aber es wurde eh ein anderer. Liev wurde dann im Film VOSCH.

Was mich am Film störte, da kommen Aliens über Lichtjahre zu uns und in Riesen Raumschiffen und kämpfen so was von primitiv auf der Erde dann natürlich kämpft der Mensch, irgendwie das Ganze wirkt wie, Alien im Raumschiff klug, Alien außerhalb blöd. Der Anfang hat mir am besten gefallen, der war gut, hatte gute CGI Effekte und ich hoffte auf mehr, der Rest war so richtig einfach und Teeniehaft. Ja so was im Kino ist nicht nötig aber macht nichts, es ist trotzdem ein guter Film und man kann ihn empfehlen. Ich vergebe aber nur 78 von 100 Punkten.Mehr anzeigen


tuvock

vor 6 Jahren

Also Welle 1 war in dem 115 Minuten Film glaube ich, der EMP, dann die 2. Welle in dem Film war eine richtige Welle oder viele Wellen, also da ist die Erde irgendwie böse geworden und alle Gewässer gehen über oder so, ja die Aliens die gekommen sind, die haben da irgendwie Einfluss auf das Wasser gehabt und das ist wie bei „Independence Day“, die Aliens können alles, sehen aus wie der Typ in „Ich bin Nummer Vier“, und sie haben so viel Kampfstärke wie – jetzt fällt mir kein Film ein. Nein in Echt, der Film hat einige Logiklöcher aber das ist so bei Filmen, nun alleine schon wie die Typen die Tracker einsetzen dass man die Aliens sehen kann, erinnert mich irgendwie an „Sie leben“, und dann haben die diese Tracker vom Hals raus gegeben und kein Blut, keiner muss natürlich aufs Klo oder essen, kein hat Kopfweh und ich frage mich auch wenn die Aliens da 10 Tage am Himmel rum schweben, wo bitte gehen die aufs Klo und rinnt dann die ganze Kacke auch auf die Erde? Fragen über Fragen. Übrigens weiß man gar nicht wie der Regisseur wirklich heißt, einfach J ohne einen Punkt? Auch komisch.

Der Regisseur heißt J. Blakeson, den kenne ich nicht. Dann Hauptdarstellerin Chloë Grace Moretz wirkt wie 16 in dem Film, ist aber in Wirklichkeit 1997 geboren und wurde mit „Amityville Horror - Eine wahre Geschichte“ zur Bekanntheit aufgebaut. Naja ein Teenie Film Sternchen das bald in der Versenkung vielleicht verschwindet oder auch nicht.
Die Handlung ist einfach und schnell erzählt. Die Handlung beginnt damit, dass CASSIE SULLIVAN durch den Wald zu einer offenbar verlassenen und teilweise zerstörten Tankstelle kommt. Sie betritt den Shop der Tankstelle und beginnt, verschiedene, noch vorhandene Dinge wie Wasser und Nahrung in ihren Rucksack zu packen. Plötzlich hört sie Hilferufe aus einem Nebenraum. Als sie diesen nachgeht und, mit einem Sturmgewehr im Anschlag, den Raum betritt, trifft sie auf einen jungen Mann, der verletzt am Boden sitzt und sie mit einem Revolver bedroht. CASSIE zwingt den jungen Mann seinen Revolver niederzulegen und auch die Hand, die er unter der Jacke auf eine Wunde gepresst hat, zu zeigen. Dabei sieht CASSIE etwas metallisch aufblitzen, drückt ab und tötet den jungen Mann. Danach stellt sie fest, dass nur das Kreuz einer Kette aufgeblitzt war.
In einer Rückblende wird erzählt, wie es dazu kam. CASSIE führte ein ganz normales Leben als Highschool-Schülerin mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder SAMMY. Eines Tages erschien ein außerirdisches Raumschiff über der Erde. Die Aliens werden von den Menschen die 'Anderen' genannt. Ohne mit den Menschen Kontakt aufzunehmen, begannen sie, die menschliche Zivilisation zu zerstören. Zunächst wurden durch einen elektromagnetischen Impuls alle elektrisch funktionierenden Geräte und Maschinen funktionsunfähig, u. a. auch Autos und Flugzeuge im Flug. Dann wurden auf der ganzen Welt durch Erdbeben Tsunamis ausgelöst und alle Küstenregionen zerstört. Die dritte Angriffswelle bestand aus einem von den 'Anderen' manipulierten Grippevirus, der durch Vögel verbreitet wurde und viele Menschen tötete, unter ihnen auch CASSIES Mutter. CASSIE, ihr Vater und ihr Bruder flohen in ein bewachtes Flüchtlingscamp.
Nach einigen Tagen kam ein Konvoi der US Army unter der Leitung eines Colonel VOSCH in das Flüchtlingscamp, warnt vor der kommenden 4. Welle und kündigt an, alle Flüchtlinge in eine sichere Militärbasis bringen zu wollen. Da ihre Transportkapazitäten eingeschränkt seien, sollten jedoch die Kinder zuerst abtransportiert werden. Nach Abfahrt der Kinder wurden die erwachsenen Flüchtlinge darüber informiert, dass die 'Anderen' von Menschenkörpern Besitz ergreifen könnten. Dies sei die 4. Welle. Panik bricht aus und es kommt zu einer Auseinandersetzung, in deren Folge die Soldaten alle Erwachsenen im Lager erschießen. CASSIE verpasste den Abtransport der Kinder und wird Zeuge, wie auch ihr Vater dabei umkommt. Sie macht sich auf den Weg zu der Militärbasis, in die die Kinder gebracht wurden, um ihren Bruder wiederzufinden. Hier endet die Rückblende.
Auf einem Highway wird CASSIE von einem Scharfschützen beschossen und in den Oberschenkel getroffen. Sie wird bewusstlos.
Als CASSIE wieder zu sich kommt, liegt sie in einem Bett. Ein junger Mann namens EVAN WALKER hat sie mitgenommen und verarztet. Nach einigen Tagen findet CASSIE ihre Pistole in einem Versteck, obwohl EVAN ihr gesagt hatte, er habe keine Waffe bei ihr gefunden. Deshalb misstraut ihm CASSIE nun und versucht zu fliehen. EVAN entdeckt ihre Flucht und holt sie zurück. Dabei werden sie beide fast von einem Menschen, den ein 'Anderer' kontrolliert, gesehen.
CASSIE bleibt dabei, ihren Bruder retten zu wollen und EVAN beschließt, sich ihr anzuschließen, um sie zu schützen. Auf ihrer Wanderung kommen die beiden sich näher und küssen sich schließlich. Während der Nacht werden sie von Menschen, die von 'Anderen' besessen sind, angegriffen. EVAN gelingt es, die Angreifer zu töten, wobei er übermenschliche Stärke zeigt. Daraufhin gesteht er CASSIE, dass auch er bei einem früheren Besuch der Alien zu einem 'Schläfer' gemacht worden sei, bei der Ankunft des Raumschiff zunächst aktiviert wurde, dann aber durch die Begegnung mit Cassie sich von den Zielen der 'Anderen' abgewendet habe. Daraufhin trennt sich CASSIE von ihm und geht alleine weiter.
Parallel zu CASSIES Geschichte wird auch die von SAMMY erzählt. Von der Army wurde er auf den Stützpunkt gebracht und mit vielen anderen Kindern und Jugendlichen zum Soldat ausgebildet. Die Kinder sollen gegen die nahende 5. Welle kämpfen. Der Trupp, dem SAMMY zugeteilt ist, wird von Ben, einem High-School-Schwarm CASSIES, angeführt. BEN und sein Trupp werden mit einer neuen Art von Visiereinrichtung ausgestattet, mit denen sie die von 'Anderen' besessenen Menschen erkennen können. Sie sollen diese Visiere in einem realen Kampfeinsatz testen. Um Sammy nicht in den Kampf mitnehmen zu müssen, fesselt BEN ihn auf einer Toilette, und sagt den anderen Trupp MitgMehr anzeigen


Travelmichi

vor 6 Jahren

So habe es nun auch geschafft den Film gezwungernermassen im Ausland zu schauen. Gelohnt hat es sich aber leider nicht. Der Trailer beinhaltet die besten Szenen, wobei er auch in die Irre geführt hat.
Der Film hält sich recht gut an die Buchvorlage, wobei natürlich Einiges vereinfacht oder ganz weggelassen wurde. Ein Highlight war Chloë Grace Moretz.
Das es einen zweiten und sogar dritten Teil gibt mag ich bezweifeln. Zumindest wird aber das dritte Buch im Mai erscheinen.
Fazit: Muss man nicht gesehen haben, warten bis es im TV kommt reicht völlig.Mehr anzeigen


lolsalol

vor 6 Jahren

Ich liebe dieses Film


stephan_wipfli

vor 6 Jahren

Ich habe mir den Film in Deutschland angeschaut. Enttäuschend. Die ganzen Trailer sind die besten Szenen von allem. Viel mehr Spannung gibt es nicht. Der Film beginnt mit den Trailersequenzen: sie kommen, es gab die 1, 2, 3, 4 Welle (wie im Trailer) und der Rest des Films spielt die Welle 5. 15 Min. Spannung, 90 Min Langeweile, 15 Min. Schlussspannung. Und wer weiss, dass der Film auf 3 Teile ausgelegt ist, der kann erahnen, dass er einfach aufhört.Mehr anzeigen


Travelmichi

vor 6 Jahren

Na dann muss ich wohl in Deutschland ins Kino... dort läuft er... immer diese Einkaufstouristen: -(


nicca23

vor 6 Jahren

Lieber Michi, The 5th Wave kommt wohl nicht ins Kino bei uns. Walt Disney hat den Starttermin gestrichen. Schreib ihnen doch, dass Du ihn sehen möchtest. Vielleicht hast Du Erfolg!


Travelmichi

vor 6 Jahren

Wann läuft der Film in der Schweiz im Kino an? In Deutschland ist es der 14. 01. 16 und in den USA der 22. 01. 16. Ich finde aber nirgends die Termine für die Schweiz?


Watchlist