The Drop 2014

Kurzbeschreibung

The Drop

Genre
Krimi Drama

Brennpunkt Brooklyn: Auf den Strassen des New Yorker Stadtbezirks wechselt nachts eine Menge Schwarzgeld die Besitzer. Die "Drop Bar" von Barkeeper Bob Saginowski und seinem undurchschaubaren Cousin Marv dient als Anlaufstelle für Gangster – und wird zur Geldwäsche missbraucht. Das Leben von Bob und Marv gerät aus den Fugen, als die Bar von zwei maskierten Männern überfallen und ausgeraubt wird. Plötzlich schulden sie dem halben Viertel Geld, das sie nicht haben. Für Bob und Marv beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Um sich aus ihrer misslichen Lage zu befreien, müssen die beiden auf Fertigkeiten aus einem vermeintlich längst abgeschlossenen Kapitel ihres Lebens zurückgreifen. [Pressetext]

Kinostart

Regie

Darsteller

Trailer, Videos & Bilder

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

8martin

vor einem Monat

Intelligenter Krimi, der drei völlig unterschiedliche Handlungsstränge geschickt erst neben einander herlaufen lässt, bis sie sich dann treffen. Diverse verwandtschaftliche Beziehungen spielen hier auch noch eine Rolle.
Bob der Barkeeper (Tom Hardy) hat einen gefährlichen Arbeitsplatz. Sein Kollege und Cousin Marv (James Gandolfini) war der frühere Besitzer der Bar, die jetzt der Tschetschenen Mafia gehört. Hier werden Gelder aus dunklen Geschäften gewaschen. Ganz nett ist die Doppelbedeutung dieser Lokalitäten: man lässt sein Geld da fallen bzw. gibt es ab und es gibt dort auch was zu trinken (einen guten Tropfen). Als Marv seine eigene Bar überfällt, will die Mafia ihr Geld zurück. Bob gerät da in etwas Unvorhergesehenes hinein. Außer der Gefahrenzulage findet er noch einen kleinen Hund Rocco in einer Mülltonne und eine nette Nachbarin Nadia (Noomi Rapace).
Die Spannung schaukelt sich langsam steil nach oben. Ach ein Kommissar taucht auf. Ungewöhnlich freundlich und intelligent.
Zwischen allen Ebenen agiert Eric (Matthias Schoenaerz), Nadias Ex-Freund, der Bob und seine neue Freundin erpresst.
Alle treffen sich in der Bar und da steht plötzlich die Unterwelt im Raum, die Tierliebe und die Zuneigung zweier Liebender und das alles geschieht auf dem Arbeitsfeld von Tom. Die Pistolen sitzen locker, einzelne Morde am Rande beseitigen unliebsame Mitwisser. Es gibt Gute und Böse auf beiden Seiten der Theke. Nur dem kleinen Rocco geht es gut. Und da hat das Drehbuch für Regisseur Michael Roskam ein angenehmes Ende gefunden. Das Ende ist der Anfang einer großen Freundschaft und beginnt damit, dass Tom sich verabschieden will, worauf Nadia sagt ‘Ich hol noch schnell meine Jacke.‘
Trotz wenig Emotionen wird der Zuschauer mitgerissen. Die Spannung entwickelt sich linear durch die Parallelität der Handlungen, Hundeliebhaber rufen ständig ‘Ist er nicht süß!‘ und Genießer eines coolen Happy End nicken verständliche Zustimmung zum guten Tropfen.Mehr anzeigen


Janissli

vor 3 Jahren

Spannender Film mit unscheinbarem Tom Hardy. Top


Gelöschter Nutzer

vor 5 Jahren

The Drop ist die DVD Sensation bislang dieses Jahrs. Die Sauereien der Strassen werden gestoppt


Watchlist

Kinoprogramm The Drop

Leider ist uns das Kinoprogramm für diesen Tag noch nicht bekannt. Bitte schauen Sie wieder zu einem späteren Zeitpunkt vorbei.

Passende Filme hier mieten

Teleboy
Hollystar

Jetzt im Kino 6 von 47 Filme