Exodus: Gods and Kings Spanien, Grossbritannien, USA 2014 – 150min.

Kurzbeschreibung

Exodus: Gods and Kings

Genre
Action Abenteuer Drama

Moses ist der Chefberater des Pharaos Ramses, doch eine Prophezeiung, dass er ihm einst als Führer nachfolgen wird, treibt einen Keil zwischen die Freunde. Als Ramses dann noch erfährt, dass Moses eigentlich Hebräer ist, brechen alle Dämme. Moses wird verbannt. Im Exil baut er sich ein neues Leben auf, doch neun Jahre später begegnet ihm, der er nicht gläubig ist, Gott. Gott hat eine Aufgabe für ihn. Er muss zurück nach Hause und sein Volk befreien. Moses stellt sich dieser Aufgabe.

Kinostart

Deutschschweiz: 25. Dezember 2014

Romandie: 24. Dezember 2014

Tessin: 15. Januar 2015

Regie

Darsteller

Trailer, Videos & Bilder

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Gelöschter Nutzer

vor 4 Jahren

Es gibt viel Empathie in Exodus


baumann_franco

vor 4 Jahren

ich bin schwer enttäuscht von diesem Film... diese moses verfilmung ist so weit von der wahrheit entfernt, dass es schon beim zusehen nervt... schwache vorstellung obwohl einer meiner lieblingsschauspieler die hauptrolle spielt... flopp des jahres!!!


tuvock

vor 4 Jahren

8. Plage: Heuschrecken bedecken das Land und fressen alles Grün. Da sprach der Herr zu Mose: Recke deine Hand über Ägyptenland, das Heuschrecken auf Ägyptenland kommen und alles auffressen, was im Lande wächst, alles, was der Hagel übriggelassen hat. (2 Mos 10, 12)
9. Plage: Finsternis dauert drei Tage. Da sprach der Herr zu Mose: Recke deine Hand gen Himmel, dass eine solche Finsternis werde in Ägyptenland, dass man sie greifen kann. (2 Mos 10, 21)
10. Plage: Erstgeborene von Mensch und Vieh sterben. Und Mose sprach: So spricht der Herr: Um Mitternacht will ich durch Ägyptenland gehen, und alle Erstgeburt in Ägyptenland soll sterben, vom ersten Sohn des Pharao an, der auf seinem Thron sitzt, bis zum ersten Sohn der Magd, die hinter ihrer Mühle hockt, und alle Erstgeburt unter dem Vieh. (2 Mos 11, 4)
Der Film selber:

Tja was soll ich sagen? Der Film ist ungenau, die Darsteller passen nicht, die Landschaft ist super, die Kamera ist gut, die Kostüme sind edel, die Handlung ist Recht nett, das Drehbuch ist nicht so gut, die Protagonisten spielen alle nicht sehr super, als könnte man glauben sie leben alle vor 3. 200 Jahren, die Geschichte wird nicht ganz erzählt, es fehlen viele Aspekte, die Bibel war teilweise ganz anders, die Darsteller wirken alle sehr modern und sonst im Ganzen ist der Film nett.

Die Figuren sind nicht so gemacht dass man mitleiden kann, sie sind nicht alle so ins Drehbuch geschrieben dass man Herzschmerz kriegt wenn man das oder diese Szene sieht, sie sind alle zu wenig intensiv in der Darstellungsweise. Die 10 Plagen sind Tierhorror, die blutigen Szenen sind teilweise blutig, Kämpfe werden direkt blutig und genau gezeigt, und wenn man es im ganz genauen betrachtet, von Vertreibung, Befreiung, Sklaverei, viel Leid, von Schmerz und Trauer ist nicht viel zu sehen. Die Vorgeschichte ist fast gar nicht da, die Nachstory auch nicht, es wird viel dazu gedacht und die Bibel ist doch die einzig wahre Geschichte.

Dem Film fehlt das epische, das monumentale, es ist so was wie ein Neuzeit Batman in alter Zeit ohne Kostüm. Der Film hat super Effekte, auf Blu Ray wird der Film sicher 15 – 20 Minuten länger dauernd, man kann sich also freuen, was mich auch störte, die Kostüme in Ägypten, meine Güte sehen die nach viel Geld aus, also eigentlich nicht historisch wie der Film übrigens auch nicht gerade ist. Ich hätte mir mehr gewünscht, so was wie die alten Monumentalfilme, aber leider hat der Film das ganze verpatzt. Er ist nicht übel aber auch nicht gut.

Das 3 D ist unnötig, die Brille stört, die Szenen bei 3 D, ja da ist wenig zu sehen, Idee ist gut vom Film aber genauso wie „NOAH“, ein Quatsch.

Ich vergebe dem ganzen leider nur 73 von 100 Punkten weil er einfach zu wenig genau mit der Bibel übereinstimmt. Ich glaube Scott hat viel zu sehr Wert gelegt auf Ausstattung und Kostüme aber nicht auf Drehbuch, auf die guten Protagonisten und andere Dinge, da hätte er viel mehr machen sollen. Also gegen „Gladiator“ der für mich 8 Oscars verdient hätte, kommt er nicht mal ansatzweise ran.Mehr anzeigen


Watchlist

Kinoprogramm Exodus: Gods and Kings

Leider ist uns das Kinoprogramm für diesen Tag noch nicht bekannt. Bitte schauen Sie wieder zu einem späteren Zeitpunkt vorbei.

Passende Filme hier mieten

Teleboy
Hollystar

Jetzt im Kino 6 von 57 Filme