The Zero Theorem Frankreich, Rumänien, Grossbritannien, USA 2013 – 107min.

Kurzbeschreibung

The Zero Theorem

Genre
Drama Fantasy Science Fiction

Leth Qohen (Christoph Waltz) ist zwar ein wahrhaftiges Computer-Genie, jedoch lebt er komplett zurückgezogen und einsam in der ausgebrannten Ruine einer alten Kapelle. In seiner Welt sind die sogenannten "Mancams" die Augen und Ohren für die schattenhafte und sagenumwobene Figur des "Management". Leth hat sich bewusst dazu entschieden, ein Einsiedlerleben zu führen, um an einem geheimen Projekt zu arbeiten, welches das Ziel hat, den Sinn der menschlichen Existenz zu erforschen oder dessen Abstinenz. Seine Zurückgezogenheit wird nur sporadisch von Besuchen einer Dame namens Bainsley unterbrochen, mit welcher er darauf meist virtuellen Sex hat und von dem jungen Bob, der ihm bei seinem Projekt und der Lösung daran unterstützt. Bob hat einen speziellen Anzug entwickelt, mit dessen Hilfe Leth in sein eigenes Ich blicken kann. Gepaart mit seinem Talent für Technologie ist der Wissenschaftler somit in der Lage, seine eigene Seele zu untersuchen und zu dokumentieren.
[Pressetext]

Kinostart

Deutschschweiz: 5. März 2015

Romandie: 9. Juli 2014

Regie

Darsteller

Trailer, Videos & Bilder

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

8martin

vor 8 Monaten

Dieses gedankliche Konstrukt schwankt zwischen albernen Nichtigkeiten und nachdenkenswerten Ansätzen hin und her. Terry Gilliam, der Mann von den Monty Pythons, hat mit dieser Dystopie das Rad einer fiktiven Handlung bis an die Grenze des Verständlichen gedreht und damit alle Brücken zu seinen früheren, großartigen Filmen abgebrochen. (Ritter der Kokosnuss, Leben des Brian, Sinn des Lebens, Parnassus u.v.a.m.) Hier verhindern jetzt viele Passagen wegen des fehlenden Verständnisses beim Zuschauer, dass der superkomische Funken zündet und sich Horror breit macht.
In einer quietsche bunten Welt der Zukunft wird das Leben von der Werbung beherrscht. Das Volk hat keine Zeit mehr, die ihm verheißenen Wohltaten zu genießen und interessiert sich nur noch für Partys. Aus der Masse fällt das Computergenie Qohen (Christoph Walz ohne Haare!) heraus, der sein ganzes Leben auf einen Anruf wartet, der ihm den Sinn des Lebens erklären soll. Währenddessen verwickelt ihn Bainsley (Mélanie Thierry) ersatzweise in eine Lovestory. Der emotional gehandicapte Qohen kann ihr nicht folgen und verschwindet in einem schwarzen Loch. Sein Chef namens Management (Matt Damon) hatte ihm erklärt, dass er für das Projekt Zero Theorem nicht mehr gebraucht wird. Er hatte versucht mathematisch zu beweisen, dass die Welt in einem umgekehrten Urknall untergehen werde.
Das ist verstörend und erschreckend, weil es trotz aller Sci-Fi Aspekte nicht völlig ausgeschlossen werden kann.Mehr anzeigen


holiday88

vor 6 Jahren

Melancholisch, düster, bunt und verrückt zugleich. Eindrücklich sind neben der Story auch die visuellen Effekte und die schauspielerische Leistung von Christoph Waltz, den man nach diesem Film gerne öfter in solch tiefgründigen Rollen sehen würde.


Watchlist

Kinoprogramm The Zero Theorem

Leider ist uns das Kinoprogramm für diesen Tag noch nicht bekannt. Bitte schauen Sie wieder zu einem späteren Zeitpunkt vorbei.

Jetzt im Kino 6 von 49 Filme