CH.FILM

Left Foot Right Foot Frankreich, Schweiz 2013 – 100min.

Kurzbeschreibung

Left Foot Right Foot

Genre
Drama

Vincent ist zwar erst 21, Marie gar erst 18. Trotzdem hat sich in ihre Beziehung bereits Routine eingeschlichen. In einer Wohnung am Stadtrand von Lausanne lebend, schuften die beiden sich in schlechtbezahlten Jobs ab. Während Vincent das Skaten als Ventil nutzt, bleibt Marie einzig der Traum vom Leben mit mehr Geld. Als sich ihr eine verdienstvolle, jedoch zwielichtige Möglichkeit dazu bietet, distanziert sie sich immer stärker von ihrem Freund.

Kinostart

Deutschschweiz: 15. Mai 2014

Romandie: 23. Oktober 2013

Regie

Darsteller

Details zum Film

Trailer, Videos & Bilder

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

cwagner

vor 5 Jahren

Viel zu viel Musik (ist wirklich kein Lieblingsstücke der Regisseurin vergessen gegangen?) Geschichte sehr emotional, etwas aufgesetzt. Die Figuren haben wenig Tiefgang... man erfährt eigentlich kaum etwas über die Probleme im Hintergrund. Warum geht der behinderte Bruder nicht mal zur Mutter? Was ist mit dem Verhältnis zu den Eltern von Marie?
Die schauspielerischen Qualitäten haben mir leider auch nicht gefallen. Der Hauptdarstell (aber auch die Hauptdarstellerin) haben wenig mitgerissen und wirkten oft wie eine Schlaftablette mit null Ausdruck im Gesicht.
Der Film ist inhaltlich interessant aber irgendwie auch voraussehbar und wirkt konstruiert... dass bei einer solchen Sprachlosigkeitskonstellation der behinderte Bruder vom Turm springt,... na ja es wäre möglich.

Filmisch ist der Film allerdings sehr schön gestaltet. Ich frage mich höchstens warum der Film mit einer Arri Alexa (eine der teuersten Kameras am HD Kamera-Start) gedreht wurde. Ein groberes Korn hätte dem Film sicherlich gut getan.Mehr anzeigen


willhart

vor 5 Jahren

Ich bin froh, dass die Romands den Finger drauf halten. No Future Menschen gibt's sonst nur im Ausland. Diesen Film kann man als Bildnis verstehen, oder direkt. Sprachlosigkeit, Ziellosigkeit, in jedem Sinne behindert, Randfiguren. Nichts gelernt, nirgends wirklich zugehörig und unfähig, sich auszudrücken. Grauenhafter Alltag. Der behinderte Bruder als Katalysator. Im Bildnis ist er die Sprachlosigkeit, unfähig alleine zu leben. Er der fast sterben muss, damit die anderen zwei vielleicht die Sprache finden.Mehr anzeigen


Watchlist

Kinoprogramm Left Foot Right Foot

Leider ist uns das Kinoprogramm für diesen Tag noch nicht bekannt. Bitte schauen Sie wieder zu einem späteren Zeitpunkt vorbei.

Passende Filme hier mieten

Teleboy
Hollystar

Jetzt im Kino 6 von 63 Filme