On the Road Frankreich, Grossbritannien, USA 2012 – 137min.

Cineman Movie Charts

Die Cineman Movie Charts - Das gibts nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und monatlich tolle Preise gewinnen!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

4

13

17

10

8

2.9

52 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

sunnychili

vor 6 Jahren

Schlechtester Film aller Zeiten. Völlig unnötige und langweilige 137 min. Story sowas von langweilig und unsinnig. Fazit: Kann ich nicht empfehlen.


anabah

vor 6 Jahren

Der Film fängt die Stimmung der späten 40er- und frühen 50er-Jahre sehr gut ein. Tolle Autos und Landschaftsbilder sind zu sehen. Leider ist die Handlung etwas unübersichtlich und wie "zersplittert"; man muss gut aufpassen, dass man den Faden nicht verliert. Manchmal fragt man sich, warum fahren die jetzt da oder dort hin... Solche Losertypen wie Dean Moriarty gibt es tatsächlich auch in unserer Welt.
Der Film ist aber gut besetzt, besonders Kristen Stewart hat mir sehr gefallen. Das Buch habe ich nicht gelesen, sollte ich aber wohl!Mehr anzeigen


forumuser

vor 6 Jahren

Er isch speziell, en Iiblick id 40-ger, eigentlich empfehlenswert, aber glichziitig isch er auch ziemlich langatmig er zieht sich hii, d'Luft im chline Riff Raff 2 Kinosaal isch immer wärmer und dicker wordee, em Endi bin i froh gsi, dass de Film endlich fertig gsi isch Empfehlig: Göhnd de Film lieber am Mäntigobe go luege, wenn chli Saal ziemlch leer isch.Mehr anzeigen


malamaca

vor 6 Jahren

Ich fand den Film sehr langweilig, ist nicht so meine Art Film. Es gab keine richtige Handlung, kein Aktion. Und das Buch ist meiner Meinung nach auch besser als die Verfilmung.


visi15

vor 6 Jahren

Ist genau das was ich gerne schaue.. (Y)


catee

vor 6 Jahren

Das Buch ist eines meiner Lieblingsbücher und daher war ich sehr gespannt, wie der Stoff auf der Leinwand aussehen würde. Die Landschaftsaufnahmen sowie der Soundtrack sind eine Wucht! Einige Szenen sind tatsächlich etwas zu lang geraten. Jedoch wird dieser etwas negative Aspekt durch einen hervorragenden, leidenschaftlichen Cast wett gemacht: Garrett Hedlund als Dean ist meiner Meinung nach die perfekte Besetzung. Auch genossen habe ich Sam Riley und Kristen Stewart, sehr überzeugende Performances.Mehr anzeigen


enver.kuzu

vor 6 Jahren

han ihn bim orange cinema night gseh und es isch zeimlich langwilig.. nid zum empfehle...


Watchlist