Die Reise zur geheimnisvollen Insel USA 2012 – 94min.

Die Reise zur geheimnisvollen Insel

Filmkritik

Auf Jules Vernes Spuren

Peter Osteried
Filmkritik: Peter Osteried

Nach Brendan Fraser begibt sich nun Dwayne "The Rock" Johnson auf die Suche nach Jules Vernes Geheimnissen. Reiste man im ersten Teil noch zum Mittelpunkt der Erde, so sucht man nun nach der geheimnisvollen Insel, auf der einst Captain Nemo gelebt hat.

Der junge Sean (Josh Hutcherson) erhält von seinem Großvater einen verschlüsselten Funkspruch, den er zusammen mit seinem Stiefvater Hank (Dwayne Johnson) dechiffriert. In der Nachricht werden die Koordinaten der geheimnisvollen Insel preisgegeben, von der Jules Verne in seinem Roman berichtete. Gemeinsam mit einem Helikopterpiloten und dessen Tochter (Vanessa Hudgens) reisen die beiden zur geheimnisvollen Insel, auf der es riesenhafte und winzige Tiere gibt und nichts ist, wie man es kennt. Nach der Bruchlandung finden sie den Großvater (Michael Caine) und ein lebensbedrohliches Problem: Denn die Insel droht im Meer zu versinken.

"Journey 2: The Mysterious Island" hat nur sanfte Bezüge zum Vorgänger, einzig Josh Hutcherson war auch schon im Original dabei. Beiden Filmen gemein ist, dass sie auf 3D setzen, wobei es bisweilen als Gimmick verwendet wird, aber doch auch für spektakuläre Bilder gut ist. Bei diesem Film gilt dies vor allem für die mitreißende, unglaublich dynamische Verfolgungsjagd, als die wackeren Helden auf Bienen durch die Lüfte fliegen und ihnen hungrige Vögel auf den Fersen sind.

Im Unterschied zum Vorgänger richtet sich dieser Film nicht ausschließlich an ein jüngeres Publikum. Er ist zwar simpel gestrickt, bietet einfache Botschaften und ein durch und durch unschuldiges Abenteuer, aber er nimmt dabei auch erwachsene Zuschauer mit. Das liegt an den schönen Locations, an der tollen Chemie zwischen den Schauspielern, den Gags und den herrlichen Reibereien, die sich Dwayne Johnson und Michael Caine liefern. Dazu kommt eine rasante Inszenierung, die nie durchhängt, sondern von einem Abenteuermoment zum nächsten spurtet. So findet man auf der Insel nicht nur riesige Insekten und Echsen, sondern auch unglaublich kleine Elefanten, die versunkene Stadt Atlantis, einen Vulkan aus Gold und Captain Nemos sagenumwobenes U-Boot Nautilus.

"Journey 2: The Mysterious Island" ist zwar keimfreie, aber überraschend gelungene Unterhaltung. Das humorige Abenteuer ist der perfekte Film für einen Kinobesuch mit der ganzen Familie. Die älteren Zuschauer fühlen sich daran erinnert, wie es war, als Kind die aufregende Welt des Films kennenzulernen. Und den Kindern wird es schmackhaft gemacht, sich nach dem Sehen des Films in die Lektüre von Jules Vernes wunderbaren Erzählungen zu vertiefen.

07.03.2012

4

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Barbarum

Zumindest die Spezialeffekte sind erste Sahne aber ich muss mich fragen, was haben Verne, Stevenson und Swift nur angestellt, dass sie so etwas verdient haben.

Die Reise zur geheimnisvollen Insel 2

Patrick

Der Film ist so Abenteuerlich wie ein Tag in einem Freizeitpark sowie ist das ganze solide gespielt und die Machart ist fabelhaft. Teil. 3 auf dem Mond ist geplant.

Die Reise zur geheimnisvollen Insel 4

Urs23

Leichte Kost für einen unterhaltsamen DVD-Abend.

Die Reise zur geheimnisvollen Insel 3

Mehr Filmkritiken

Coco

Zwischen zwei Leben - The Mountain Between Us

Daddy's Home 2

Mord im Orient Express