CH.FILM

Eine dunkle Begierde Kanada, Deutschland, Schweiz, Grossbritannien 2011 – 99min.

Cineman Movie Charts

Die Cineman Movie Charts - Das gibts nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und monatlich tolle Preise gewinnen!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

6

33

41

16

7

3.2

103 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Barbarum

vor 5 Jahren

Obwohl es eigentlich nicht um Chirugie, sondern um Psychoanalyse ist mir das alles zu steril, da kommt keine wirkliche Spannung auf.


Gelöschter Nutzer

vor 6 Jahren

Höchst anspruchsvolle Unterhaltung, was da Cronenberg verspricht. Seine beste Arbeit bislang. Um einmal eben zu zeigen was er kann, keinesfalls kontrovers, wie einer oft meint. In ruhiger Bildersprache, gelingt ihm der eine oder andere seltene Witz zwischen Jung und Freud, die deutliche Gespräche unter ihnen, wie es vom überzeugenden Drehbuch gewünscht wird. Das gilt ebenfalls für Fassbender und Mortensen, die äusserst in ihren Charakterrollen brillieren. Selten für Knightley, wie sie ihre Leistung beweist mit einer solchen Reife.Mehr anzeigen


jasminola

vor 7 Jahren

Tolle Schauspieler & Gedankenanregend


chronos81

vor 7 Jahren

Die Handlung ist eher flach, es gibt keine unerwarteten Wendungen. Da ich aber mit dem Leben von Freud und Jung nicht vertraut bin, fand ich den Film interessant..


steinepa

vor 7 Jahren

Recht schwere Kost, aber grundsätzlich gut.


hyppolyte

vor 7 Jahren

Oberflächlich und seicht.


palomino777

vor 7 Jahren

... habe mich zutode gelangweilt... die schöne keira knightley spielt intensiv trotzdem wirkt der ganze film blutleer, waren die twilight vampire hier und haben allen die Leidenschaft rausgezogen. irgendwie baut sich keine Verbindung mit dem Publikum auf... schade bei diesem cast!


zuckerwättli

vor 7 Jahren

na ja - der schwächste Cronenberg seit Langem. Einige interessante Dialoge... sonst langweilig und flach.


sbru

vor 7 Jahren

Lars von Trier hätte dieses Thema besser dargestellt!


micatone

vor 7 Jahren

Interessant, aber nicht fesselnd.


blurry

vor 7 Jahren

Naja... hat mich jetzt nicht vom Kinosessel gehauen. Trotzdem, applaus für Keira, sie spielt Fräulein Spielrein wirklich gut.


selinaburri

vor 7 Jahren

nicht schlecht! eventuell ein bisschen einseitig... jung und freud... da war doch noch so viel mehr....


Watchlist