The Fighter USA 2010 – 115min.

Filmkritik

Zwei Fäuste für ein Halleluja

Filmkritik: Andy Wyss

Mark Wahlberg kämpft um seinen sozialen Aufstieg - und sich von seiner Familie frei: Drama mit einem herausragenden Christian Bale, der als drogensüchtiger Boxtrainer den Nebenrollen-Oscar gewann.

Mickey Ward (Mark Wahlberg) träumt davon, als Boxer ganz gross herauszukommen. Er ist zwar der Stolz der Stadt, steht aber im Schatten seines Halbbruders Dick Eklund (Christian Bale), der seinen Zenit als Kämpfer längst überschritten hat und den Drogen verfallen ist. Mickeys Mutter (Melissa Leo), das egoistische Oberhaupt der Familie organisiert Mickeys Kämpfe, Dickey trainiert ihn.

Nur weil die ruhmbesessene Familie Druck macht, steigt Mickey bei einem unfairen Kampf in den Ring. Er kommt beinahe um, seine Karriere scheint beendet. Mickeys neue Freundin (Amy Adams) überzeugt ihn jedoch weiterzumachen - allerdings ohne den Einfluss seiner Familie. Das neu gewonnene Selbstvertrauen bringt neue Kämpfe und verdiente Erfolge mit sich. Als Dick hinter Gitter wandert, schafft es Mickey, sich ganz von der Familie abzukapseln. Kann er nun seinen eigenen Weg gehen und seinen Traum verwirklichen, es zum Champion zu bringen?

The Fighter lebt von seiner emotionalen Intensität, das Drama kann aber auch immer wieder dank seiner komödiantischer Momente punkten. Die dysfunktionalen Familienverhältnisse erlauben es, Mickeys Mutter und Dick für ihr Handeln zu verachten und verstärkt an seiner willensstarken Freundin Gefallen zu finden. Überzeugend und fesselnd spielt das Mutter-Bruder-Freundin-Trio um Hauptfigur Mark Wahlberg. Amy Adams, Christian Bale und Melissa Leo sind eine Idealbesetzung. Bale und Leo wurden wurden für ihre Auftritte zu recht mit den Nebendarsteller-Oscars ausgezeichnet. 

Der Film basiert auf realen Ereignissen. Mehr als alles andere gelingt es ihm, die einzelnen Lebensgeschichten nachzuerzählen und brillant auf die Leinwand zu bringen. The Fighter ist ein bewegendes und oft humorvolles Drama und zeigt, dass sich der Kampf um die Menschen lohnt, die man liebt.

05.04.2011

4

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Gelöschter Nutzer

vor 8 Jahren

SUPER


movie world filip

vor 9 Jahren

Christian Bale ist unglaublich als drogenabhängliche Boxer... er imitiert perfekt der reelle Typ in eine Lebensgeschichte die recht gut auf Leinwand/DVD funktioniert. Schöne Wendungen, cooles Drama. Elegant und direkt.


gatsar

vor 9 Jahren

Super Schauspieler


Mehr Filmkritiken

Justice League

Das geheime Leben der Bäume

Sorry We Missed You