Der Rosarote Panther 2 USA 2009 – 92min.

Cineman Movie Charts

Das gibt’s nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und mit etwas Glück schon bald gratis ins Kino!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

2

16

14

12

6

2.9

50 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Urs23

vor 7 Jahren

Wer Steve Martin liebt, liebt diesen Film.


movie world filip

vor 9 Jahren

wie der erste... nicht mein ding, auch nicht wenn peter sellers der rosarote panther ist


Gelöschter Nutzer

vor 12 Jahren

Immerhin is es besser als Teil One!


seefrauchen

vor 12 Jahren

also mal ganz ehrlich gesagt der 1. teil war viel, viel besser, aber der 2. teil ist auch nicht schlecht. natürlich auch lustig und es macht echt spaß ihn an zu schauen. ich habe mich halb tot gelacht, man muss einfach nicht zu kritisch sein..... lohnt sich!


joeschu

vor 12 Jahren

Der 2. Teil kann leider nie und nimmer mit dem Ersten mithalten.


igelkonig

vor 12 Jahren

dies ist ein toller film für den sonntagnachmittag.


igelkonig

vor 12 Jahren

ich finde das dies ein super film für den sonntagnachmittag ist.


Gelöschter Nutzer

vor 12 Jahren

Ich habe schon den von vielen Kritikern verrissenen Vorgänger in mein Herz geschlossen. Auch Pink Panther 2 hat mich sehr gut unterhalten, im Vergleich zum Vorgänger sind die Gags etwas weniger platt, die gute Laune der hochkarätigen und abwechslungsreichen Schauspielertruppe kann man förmlich spüren. Die Gags sind teils so naiv, dass man sie einfach mögen muss. Als Slapstickfilm etwas vom besten seit langer Zeit, Steve Martin überzeugt als Inspektor Clouseau. Mit den alten Filmen, welche übrigens teils auch ziemlich alben waren!, sollte man die neuen am besten gar nicht vergleichen. An Peters Sellers Clouseau kommt sowieso niemand ran. Trotzdem The Pink Panther 2 macht Spass, Hirn abschalten und sich 90 Minuten einfach unterhalten und lachen, was will man mehr.... besser als viele der typischen US-Krawall Komödien ist der Film allemal.Mehr anzeigen


greenpat

vor 12 Jahren

... absolut langweilig...


cineast2001

vor 12 Jahren

Na das hat uns ja noch gefehlt! Nach einem wenig gelungenen Remake mit Steve Martin als Inspector Jacques Clouseau dessen drei „Running Gags“ den Film nicht wirklich witzig machten sparte man einen „Running Gag“ ein und versuchte mit nur zweien das Sequel am Leben zu erhalten.

Heraus kam nur dröger Mist, der uns aus Verzweiflung eigentlich aus dem Kino treiben müsste, da man sich durch langweiliges hin und her rutschen auf dem Kinosessel(wenn man nicht eingeschlafen ist) die Zeit vertreiben muss. Da werden aus 92 Minuten „gefühlte drei Stunden“.

Steve Martin hampelt sich ungelenk wie eine missglückte Marionette durch den gesamten Film. Kevin Kline wurde durch John Cleese ersetzt und Jean Reno verschenkt sein Talent genauso wie Jeremy Irons.

Fazit: Belang- und seelenloser amerikanischer „REMAKE- SEQUEL- Komödienmüll“, für den selbst die Ausleihgebühr für die DVD zu viel ist.
Leiht Euch lieber die Originale mit Peter Sellers aus! Da gibt es dann auch wirklich etwas zu lachen.

Eine Frechheit war es dieses Jahr, das Herr Kosslik diesen Film, wenn auch „außer Konkurrenz“, während der Berlinale im Wettbewerb gezeigt hat und Filme wie „John Rabe“ und „Hilde“ nur im „Trostsegment“ „Berlinale Special“ liefen!

Auch für diese Filmbesprechung gilt: Frei Schnauze ich schreibe was ich denke. Der Rest Deiner Wahrnehmung oder Interpretation entspringt.Mehr anzeigen


moviejunky

vor 12 Jahren

Also ich fand den Film sehr toll. Er war witzig und sehr Unterhaltsam.
ABER
Ich weiss ja nicht wie es euch geht, aber wenn ein Schauspieler nicht mehr die gleiche Synchronstimme hat wie sonst, ist für mich der ganze Film im Eimer! Beispiel: Jean Reno
Was um Himmelswillen haben die sich dabei gedacht, diese krächzende Synchronstimme zu nehmen? Ich will niemanden beleidigen, aber es war einfach schrecklich und entäuschend.Mehr anzeigen


mrsoni

vor 12 Jahren

Die Kritiken diverser Tagesblätter und selbsternannter Experten sind wiedereinmal so unterschiedlich, dass ich den Film für mich einmal mehr selbst beurteilen darf.

Zu der offiziellen Beurteilung hier auf Cineman: Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, jedoch sollten die Filme auch von Kennern des jeweiligen Generes beurteilt werden.

Ich habe mich prächtig unterhalten und der Rest das Publikums im Kino übrigens auch. Die Sprüche sind weder altmodisch, noch unpassend. Der Film selbst ist etwas kurz, dafür bietet er, ausser in einer 10 Minütigen Trockenphase in der zweiten Hälfte, Lacher im Minutentakt.Mehr anzeigen


chelast13

vor 12 Jahren

Habe noch selten einen so schlechten und langweiligen Film gesehen.


Watchlist