Gamer USA 2009 – 95min.

Pressetext

Gamer

Was, wenn ein Spiel grausame Wirklichkeit wird? Milliardär Ken Castle (Michael C. Hall) ist Erfinder von "Slayers", einem perfiden Online-Game, in dem zum Tode Verurteilte zu realen Spielfiguren werden. In riesigen Wettkampfzonen treten sie als moderne Gladiatoren auf Leben und Tod an. Von Spielern fremdgesteuert, kämpfen sie gegen ihren Willen und ohne Kontrolle über das, was sie tun. Kable (Gerard Butler) ist unangefochtener Held der Arena. Von dem Teenager Simon kontrolliert und von Millionen von Zuschauern weltweit live verfolgt, hat er das tödliche Spiel am längsten überlebt. Doch um sein Leben und auch das seiner Frau Angie (Amber Valletta) und seiner Tochter zu retten, muss er Castles Spiel entkommen. Als die Untergrundbewegung "Humanz" zu Kable Kontakt aufnimmt, scheint es endlich einen Ausweg aus dieser Hölle zu geben.

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Patrick

vor 9 Jahren

Durch den schnellen Filmschnitt kommt Gamer Wirr daher, hat man sich daran gewöhnt macht die Stroy dennoch Spass.
Fazit: Ich gebe dem Game 3. 1/2 Punkte.


Shaye

vor 9 Jahren

Allein die Kameraführung macht den Film sehenswert!


huettel

vor 10 Jahren

nicht schlecht dargestellt.


Mehr Filmkritiken

Venom: Let There Be Carnage

Und morgen seid ihr tot

Ron läuft schief