Fast & Furious - Neues Modell. Originalteile. USA 2009 – 99min.

Cineman Movie Charts

Das gibt’s nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und mit etwas Glück schon bald gratis ins Kino!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

49

58

37

13

5

3.8

162 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

attac

vor 10 Jahren

Autos, Muskeln, Titten - ein solches Drehbuch scheint für große Erfolge an den Kinokassen nach wie vor zu reichen.


huettel

vor 10 Jahren

hammer.


Jasy92

vor 10 Jahren

Super Film, super Schauspieler...


Gelöschter Nutzer

vor 12 Jahren

An diese Besetzung kommt niemand an. Das ist einfach Action pur!


aronicsa

vor 12 Jahren

Guter Film. Man ziemlich spannend und emotional. Bester Film der in dieser Reihe gedreht wurde.


flisch

vor 12 Jahren

schlicht und einfach: hat mir gefallen. äktschen, sexy frauen kuhle autos; -)


tuvock

vor 12 Jahren

Gisele Harabo im Film heißt sie so, das Drecksluder, Schauspielerin Baujahr 1980 saugeiles Stück, meine Güte, also die braucht ne kleine Biofüllung ne Volle Einspritzung von mir, also die ist ja bei den Bösen Jungs, und die Schauspielerin hat 2 Filme hinter sich, die hat ja so einen geilen Porsche Cayman und ich denke mir, wieso hat die keinen Pagano Zonda, oder einen Saleen S 7, einen Murciélago, ja im Film sieht man leider gar nicht so super Wagen, eher die ganzen aufgetunten. Was mich auch im Film Wundert, es wird wenig explodiert, geblutet, gevögelt, in die Fresse geschlagen alles ist cool und jeder geht gut aus, die Kamera ist schnittig, die Szenen sind schnell, die Musik hat einen Scheiß Soundtrack. Hip Hop Dreck und was weiß ich. Der Hausnigger ist Fenix Rise, ich dachte der schreibt sich Phönix, aber egal, für den Vogel der aus der Asche stammt hat er wohl den Pisa Test nicht geschafft, also heißt der Gangsta Rapper Fenix, genauso wie die Böse Bitch Gisele heißt, was man im Film nicht erfährt aber in den Credits. Enttäuschend John Ortiz der Campos spielt den Super Bösewicht in dem Film was man sieht und ja ein blödes unprofessionelles FSK 16 FBI sieht man auch im Film – Leider. Weit weg davon von Suspense, Spannung Pur, wirklichen Realismus aber das will ja der Film nicht vermitteln, Scheiß auf die Realität.

Was mich wundert, am Anfang eine Straße die 50 – 60 ° bergab geht, dann eine Story die unwichtig ist, Szenenwechsel, ja das hat mich gestört, das war unlogisch und unnötig. Wieso lebt Vin in Panama City? Will er gar Reiseführer für den Panama Kanal werden? Ich glaube die Story ist so unlogisch aufgebaut worden dass sich die Drehbuchschreiber wirklich schwer taten ein bisschen Auto Flair von Teil 1 rein zu bringen, und stattdessen Gangsta Zeugs reinbrachten.

Also 1 illegales Autorennen das war es. So was ist lächerlich und der Serie nicht Wert. Ach ja, er heißt im Film Don nicht Tom vergaß ich, ich dachte dauernd er heißt Tom, ja egal, Dominic und Dom oder Don ist ja ähnlich, Don Corleone Vin Diesel, Glatzköpfchen. Also wieso ruft ihn seine Schwester an einem Festnetz einfach in Panama City an und sagt dass seine Schwester tot ist? Woher hat die seine Nummer und wieso meint er, sie soll da nicht anrufen? Statt er froh ist seine Sister zu hören, oder ist ihm die unangenehm? Dann kann er sie mir geben. Ohne Vin Diesel und Paul Walker wäre der Film ein 50 Punkte Film, ja mit denen, mal sehen was sich noch ergibt.

Der Film ist eher was für ein Auto Kino wo man die ganze Zeit dabei ist die Schamhaare seiner Freundin zu zählen mit den Zähnen ein Film der eigentlich ein B – Movie ist, ein Film mit einem Vin Diesel Rachefeldzug der eigentlich lächerlich ist, ein Film der nicht so viel Spaß macht und der wirklich einfach gestrickt ist.

Ach ja Handlung gibt’s auch:

Der Mord an einer gemeinsamen Freundin führt die einstigen Freunde/Feinde DOMINIC TORETTO (Vin Diesel), einen ehemaligen Lastwagenräuber, und BRIAN O’CONNER (Paul Walker), einen unorthodoxen FBI-Agenten, wieder zusammen. Gemeinsam schleusen sie sich als besonders schnell fahrende Drogenkuriere in die Bande eines Drogenbarons ein, um an dem Mörder ihrer Freundin Rache zu üben. In diesen Rachefeldzug involviert sind auch TORETTOS Freundin LETTY (Michelle Rodriguez) und seine Schwester MIA (Jordana Brewster), die früher mit Brian liiert war…Brian ist natürlich bei dem FBI, die 2 treffen zusammen, ja wieso LETTY ihn liebt oder er sie weiß ich nicht, ist ja auch egal, Titten sah man keine von Frau Rodriguez, und ja CAMPOS ist im Film der Böse und seine ganze Crew sind mehr so Thekenschlampen und 3 Bodyguards die untergewichtig und unterbelichtet sind, und was bleibt von dem Film?

Ein kleiner Aufguss der 68 von 100 Punkten verdient. Gnädigerweise.Mehr anzeigen


tuvock

vor 12 Jahren

Wer mir gefallen hat und einen Charakter rein gebracht hat war Michelle Rodriguez die ja Letitia Ortiz, im Film Letty gespielt hat, die umgebracht wurde von einem fiesen Arsch Nigger, der rechten Hand von Arturo Braga im Film, der Chef eines Multimiliarden Konzerns, das so ausgerüstet ist wie meine Hinterhof Türken bei meinem nächsten Kebabstand, und von Technik außer von dem bisschen GPS System Dreck keine Ahnung haben. Keine Scharfschützengewehre, keine verbotenen Panzerfäuste oder Schnellschuss Kaliber 10 mm Pistolen die eine Kugel auf 1. 000 Meter pro Sekunde beschleunigen und so gegen die Genfer Konvention verstoßen, keine Rattle Guns nur ein alter Humvee der die 60 Millionen US $ Heroin Lieferung in Sicherheit bringen sollte nachdem die Typen mit 5 Autos und 150 Km/h durch einen alten Minenschacht 2 Km unter der Mexikanisch amerikanischen Grenze gefahren sind, und nicht ein einziges Mal an den ganzen Stützen und Wänden angestoßen sind, was mich gewundert hat.

Wer erinnert sich nicht an die grandiose Lore Fahrt in „Indiana Jones und der Tempel des Todes“ ungefähr so war der Tunnel durch den sie fuhren also die können fahren und auch in der Stadt, ja wo es darum ging, wer der beste Fahrer ist, Ich kam mir vor wie bei dem Computer PC Spiel Need for Speed Underground Teil 2, in der Steelbox, erweiterte Funktion und Zusatz Levels, als an einen Film, ja echt arg sind aber nur kurze Momente gewesen wo so Computergrafik Bitches und Wegbeschreibungen eingestreut wurden.

Der Anfang vom Film war ne geile Action Sache, echt irre, ich weiß nicht wieso die Typen in Panama City Leben, wieso die eigentlich kriminell sind, was die für einen Tanker ausgeraubt haben wieso die von flüssigem Gold sprechen, wieso die sich nicht kümmern dass da Freunde starben was danach passierte, keine Vorgeschichte, furiose Action und danach den halben Film durch Geplänkel, wie in Teil 3, wo übrigens so ein Schlitzaugen Typ der Freund von Vin Diesel ist, der im Film Tom heißt, glaube ich, obwohl er Dominic heißt, keine Ahnung wieso die dauernd Tom sagen wahrscheinlich weil die alle vorzeitige Alzheimer haben denn der vorzeitige Samenerguss ist da nicht ausreichend für so viel Sprach und Gehirn Verlust.

Alter ich sag’s ja, die Schlampen was da auftreten oh Mann, ich zieh meine Hand gleich aus dem Slip meiner Alten zurück und die wandert dann woanders hin die Hand, ja irre sage ich, so was von geilen Bikinis, Super Top Höschen super geilen Schuhen also wer da Schuhfetischist ist wird seine Freude haben vielleicht haben die den Film deswegen so beschuht gedreht.

Was mir am besten gefiel, anfangs als Letty starb und Vin Diesel am Tatort war und nachdem der blöde Scheiß Koreaner Typ verhaftet war, wo Brian rein gestürzt ist ins Haus wo Diesel wieder vorher da war, eh klar der ist Supermann ja da hat er sich die Spuren der Reifen usw. angeschaut und er wusste was passiert, dass sie erschossen wurde als sie am Boden aus dem Auto kroch, er wusste es sind Continentalreifen die ja einen Namensabdruck haben der um Mitternacht gelb leuchtet, und er wusste es ist Nitro- Methan und in ganz Amerika gibt es nur einen Typ der so was in Illegale Autos rein baut, also für illegale Rennen die anderen sind alle an der Wallstreet und setzen auf Rennpferde oder sind im Gefängnis oder versuchen gerade Ihren Bankmanager zu killen aber schön zu wissen dass von 300 Millionen Amis der einzige der so was hat, Nitro- Einspritz Geräte bestimmter Marke für aufgetunte Nissan Autos in L. A. sitzt und Vin Diesel kennt ihn natürlich.

Ich glaube Vin Diesel kann Gedanken Lesen nicht nur vor Lawinen Berge runterfahren, Lawinen die Schluckauf haben und mal unten sind, mal 20 Meter zurück sind mal wieder unten sind, wie in „Tripple X“. Aber egal, der Typ ist einfach cool, er redet wenig, wahrscheinlich kann er sich nicht mehr merken und in Wirklichkeit ist er Legastheniker, darum sieht er nett wie ein Dackel, es wurde eine Gebetskomponente untergebracht an der Schwester, die ist einfach geil wirklich, an der ist ne Nonne vorüber gegangen wenn sie nicht gerade geil auf Ihren Exfreund Paul Walker ist.

Die Geschichte des Lebens von Vin ist kurz - Vin Diesel wurde von seiner Mutter und seinem Stiefvater in Greenwich Village aufgezogen und ist irischer, afroamerikanischer, schottischer und italienischer Abstammung. Seinen leiblichen Vater lernte er nie kennen und der Film hat 70 Mille gekostet und hat 137 Mille in den USA eingespielt.

Irgendwer wird Fragen welche geilen Autos sind hier verwendet worden?:

• Subaru Impreza WRX STi
• Nissan Silvia S14 & S15
• Nissan Skyline Nismo GT-R R34 Z-Tune
• BMW M5 E39
• Honda NSX Type R
• Ford Gran Torino Sport
• Ford RS200 Gruppe-B - Rally-Homologationsmodell
• Ford Mustang V
• Toyota Corolla GT-S (AE86)
• Buick Grand National
• Chevrolet Silverado Trophy Truck
• Chevrolet Vega
• Dodge Charger R/T
• Chevrolet Chevelle SS
• Chevrolet Camaro F-Bomb
• Hummer H1
• Lamborghini LM002
• Porsche Cayman TechArt GTsport
• Pontiac Firebird Trans Am
Ich hätte eigentlich alle gerne.Mehr anzeigen


tuvock

vor 12 Jahren

Ich frage mich wirklich wieso die bescheuerte Deutsche Filmtitel Schmiede aus dem 4. Teil den Untertitel drangehängt hat, Neues Modell, Originalteile. Soll das jetzt ein Bezug zu Teil 1 sein, für Legasthenie Professoren oder soll der Untertitel bedeuten dass der Untergang des Filmabendlandes eingeläutet ist, oder ist der Untertitel im Deutschen Titel deswegen so dämlich weil die Chef Übersetzerin oder Titelchefin mit Schweinepest gesegnet ist und zwischen Grunzen und Reden nicht mehr unterscheiden kann, oder sind des Chefes Hirnwindungen von ostasiatischer Gelbfieber Hepatitis angegriffen? Aber in Wahrheit ist es ja meistens anders, nämlich - Der deutsche Titel wurde zuerst mit Fast & Furios 4 angekündigt, später dann aber in Fast & Furios – Neues Modell.

Originalteile. geändert. Dieser Titel spielt auf den ersten Teil der Filmreihe an, wobei „Neues Modell“ für einen neuen Teil der Filmreihe und „Originalteile“ für die Besetzung der Darsteller aus dem ersten Teil steht.

Also sehr einfallsreich, wie meine Freundin, die geht einkaufen vergisst das Geld und braucht meine Kreditkarte für etwas dass sie dann wegschmeißt weil sie es zu Hause doppelt hat. Die Kuh die.

Schön fand ich im Film dass Dominic Toretto und Brian O´Connor Ihre Namen behalten durften. Die Kritik wird übrigens eine FSK 18 Kritik weil ich den Film eigentlich recht geil fand und weil es passt. Also ja ich hätte die ja eigentlich Schwanz Schwengel Rechtsträger und Linksträger genannt, Vin Diesel ist ein Rechtsträger, Schwanzseitig gesehen und ein kleines Weichei, also der Schauspieler, hat mich meine Alte aufgeklärt, die leider nicht so bitchmässig aussieht wie die Schlampen im Film. Oh Mann das Casting haben die sicher in der Größten L. A. Disco gemacht lauter Bitches ohne Cellulites, Durchfall Problemen, Blasenentzündung, keine hat einen Orgasmus im Film kein Zungen Geküsse, keine hat 3 Brustwarzen, Achselhaare, oder überlange Schamhaare dass sie darüber stolpern müsste.

Keiner wird schlecht beim Essen keine hat Schwangerschaftsstreifen jede hat geile Schuhe und ich Frage mich noch immer wieso der Blöde Dwight Typ da war, der Schuhfetischist ist und der hochgenommen wurde von Paul Walker im Film, der dem guten blonden dämlichen Dwight Meth, die Droge, untergejubelt hat.

Was mich bei dem Fahrer Dwight geärgert hat, man sieht ihn nie fahren man sieht ihn mit 3 Frauen rumhängen dauernd sagt er, Dwight will das nicht, Dwight kann das, und er erinnert mich an den Neandertaler Typ, Ron Perlman aus „Am Anfang war das Feuer“, Ich Gorilla will ficken. Ich Tarzan, du Jane, du Titten, ich große Eier, oh Mann was für ein bescheuerter Typ, das ist kein Schmäh, diese blonde Trantüte hat wirklich so geredet, sah aus wie ein Trottel und ich Frage mich, wieso ist eigentlich der Film so wie Teil 1, also laut Produzenten. Der Film hat mit der Genialität von Teil 1 nichts zu tun der mir auch gut gefallen hat aber wie gesagt, 1. Ganz rein Popcorn ganz tief ins Hirn, die rechte Hand am Venushügel von meiner Alten und los geht die 105 Minuten Fahrt im Film die mir wie 2 Stunden vorkommt.

Wenn ich mal zur Logik komme, Kojak Verschnitt Vin Diesel der 2010 Hannibal den Alpenüberquerer spielt, was ja wirklich ein Witz ist, aber egal, der auch im wahren Leben ein Softie ist aber im Film, uff. Der Arsch wird angeschossen, spürt nichts, rechte Schulter, keine Kugel drinnen, kein Zucken und ja 4 Stunden später verarztet ihn seine Schwester. Jordana Brewster, Baujahr 1980, Saugeil die Alte, spielt Mia Toretto, die Schwester von Vin Diesel die ja in Brian Paul Walker früher verliebt war, und mit ihm nen Quickie am Küchentisch hat nachdem er Ihr die Tränen abgewischt hat und wo ich mir denke, he wieso weint das Miststück. Sie ist ne nette welche, also ein nettes Miststück, so eine die man in der Frühe nach dem One Night Stand liegen lässt, und erst nach dem Frühstück in die Wüste schickt, das Frühstück dass sie vom Keller geholt hat.Mehr anzeigen


Taz

vor 12 Jahren

Durchschnittliche Story und zu wenige Autorennen. Aber das Gespann Diesel/Walker ist okay.


iamlegendsucks

vor 12 Jahren

Nach acht Jahren steigt Vin Diesel als Dom Toretto wieder in getunte Boliden und trifft im Kampf gegen einen Drogenboss auch wieder auf den von Paul Walker gespielten FBI-Agenten Brian O'Conner. Beste Ausgangslage nicht nur für spektakuläre Autoverfolgungen, sondern auch für ein beiläufiges Buddy-Movie.

So stumpfsinnig der deutsche Titel «Fast & Furious - Neues Modell. Originalteile. » auch klingen mag, er sagt doch einiges über den vierten Film der Serie aus. Nach zwei wenig erfolgreichen Abstechern nach Miami («2 Fast 2 Furious») und Tokio («The Fast and the Furious: Tokyo Drift») kehrt man nicht nur nach L. A. und an die kalifornisch-mexikanische Grenze zurück, sondern holte mit Vin Diesel, Paul Walker, Jordana Brewster und Michelle Rodriguez auch wieder die ursprüngliche Besetzung - oder eben die Originalteile - ins Boot.

Spektakulär ist schon die Eröffnungssequenz, in der Dom Toretto (Vin Diesel) und sein Team einen Tanklastwagen überfallen, der auf einem einsamen Highway durch die öde Wüste der Dominikanischen Republik donnert. Wie der ganze Film ist diese Szene pure, sinnfreie Oberfläche, aber in ihrer Abgespecktheit und der Reduktion auf reine physische Action sowie in ihrer Übersichtlichkeit auch schon der Höhepunkt.

Der Mord an seiner Freundin Letty (Michelle Rodriguez) wird Dom bald nach L. A. führen, wo er mit dem FBI-Agenten Brian O'Conner (Paul Walker) einem alten Bekannten aus dem ersten Teil der Filmreihe wieder begegnet. Um an den Täter zu kommen, versuchen sich beide ins Fahrerteam eines Drogenbarons einzuschleusen, denn Dom will private Rache üben, O'Conner den Verbrecher dingfest machen. Ein nicht unsympathisches Buddy-Movie entwickelt sich so ganz nebenbei durch die ambivalente Beziehung zwischen Dom und O'Conner. Im Mittelpunkt stehen aber doch eindeutig die getunten Boliden und spektakuläre Rennen durch die Downtown von L. A. oder ein verzweigtes Tunnelnetz an der mexikanisch-amerikanischen Grenze.

Und zwischen den heulenden Motoren, dem Druck aufs Gaspedal und quietschenden Reifen, wobei man den Gummi fast zu riechen glaubt, streut Regisseur Justin Lin immer wieder Parties ein, auf denen sich leicht bekleidete junge Frauen tummeln. Kritisieren kann man dabei freilich, dass im voyeuristischen Blick der Kamera auf Formen und Rundungen die schnittigen Rennwagen und Frauen zu austauschbaren Objekten werden. Aber kann man einen Film dafür kritisieren, dass er nicht mehr ist, als er sein will, nämlich ebenso cooles wie pures Oberflächenkino für ein vor allem männliches Publikum.Mehr anzeigen


saloma

vor 12 Jahren

Meiner Meinung nach der beste aus der FaF-Reihe, hat auch mehr Substanz als die vorherigen


serto

vor 12 Jahren

etwas viel Autos, aber OK.


jasisch

vor 12 Jahren

Der beste Fast & the Furious, der bisher gedreht wurde. Wir freuen uns schon auf den nächsten.


Patrick

vor 12 Jahren

Cooles Comback (mit feuerigem anfang) von Vin Diesel und Paul Walker!
Wen man der Gerüchteküche glauben kan, kommt Teil 5 Bald ins Kino und xXx: The Return of Xander Cage mit Diesel 2010 auch ins Kino.
Lost-Star Michelle Rodriguez ist auch wieder dabei. sie lehnte sogar eine Rolle bei den Desperate Housewives ab weil sie so sagt sie keine verzweifelte Hausfrau ist, schade!!Mehr anzeigen


andrekeppler

vor 12 Jahren

Ich fand den Film einfach nur absolut spitze. Schon am Anfang sehr viel Action. Er hat zwar keine grosse Story aber ist dafür Hammer umgesetzt worden. Einfach nur Hammer


manga55

vor 12 Jahren

Der Film macht Spass, hat echt gute Actionszenen. Vin Diesel mag diesmal zu überzeugen und sticht sein Gegenüber klar aus.


booster23

vor 12 Jahren

Der Film ist einigermassen unterhaltend, aber bloss nicht nachdenken sonst wird’s (elend)


gizmothelittlemoonster

vor 12 Jahren

Ich weiss gar nicht was Kritiker an diesem Film auszusetzen haben!!! Also ich persönlich dinde ned Film Spitzenklasse!!! Hammer Autos, hammer Girls, hammer Schauspieler, hammer Action!!


biancone

vor 12 Jahren

Einfach nur weltklasse!!!
Ein von A-Z gelungener Film! Erstklassige Besetzung, schöne Frauen, super Stunts und und und... Was will man da noch mehr!
Sehr empfehlenswert!


nezmo

vor 12 Jahren

Bin ziemlich enttäuscht vom Film, hätte auf eine Fortsetzung im Stil von Teil 1 gehofft. Leider hat er mit diesem überhaupt nichts mehr zu tun. Die lockere Story um die "kleinkriminelle" Auto-Gang wird zu einem ausgewachsenen Drogenkrieg eines milliardenschweren Schmugglers, die typischen Import-Cars sind alle verschwunden und mussten amerikanischen Muscles weichen, Rennen wird gerade mal ein einziges gefahren, Vin Diesel ist nicht mehr der coole Typ den er mal war,...
Der Film bestätigt für mich, was schon Teil zwei und drei gezeigt haben: Drogenbarone und Mafiabosse gehören nicht in andere Filme, für gute Fortsetzungen hätte man bei der Tuningszene mit ihren Bandenkriegen und Truck-Überfällen bleiben sollen.Mehr anzeigen


joeschu

vor 12 Jahren

Finde dieser Streifen ist eine solide Fortsetzung der Fast and the Furious-Reihe. Dank der Originalbesetzung ist der Film mehr als durchschnitt. Wem die ersten 2 Filme gefallen hat, sollte sich diesen Streifen auch ansehen.


agent47

vor 12 Jahren

eine super gelungen Fortsetzung. Autos, Tuning, Rennen und Girls.. und viel Action!
Was will man noch mehr? Vin Diesel und Paul Walker sind wieder zurück und der Film wird Geschichte scgreiben.. hoffe auf Teil 5!; -)


dolli

vor 12 Jahren

Diese Fortsetzung ist einfach Super! Ein Film für jeden Auto-Fan. Action von anfang bis Ende!


anetaw

vor 12 Jahren

endlich wieder ein Film im Kino, bei dem man richtig Spass hatte... die Autoszenen sind genial und ich denke durch Vin Diesel hat der Film wieder an Klasse bekommen. Empfehlenswert!


evoflying

vor 12 Jahren

Die ersten Filme sind scho der hammer gewesen und etz nochmal einen.
Ich vergöttere diese filme


abik

vor 12 Jahren

Hall0oo

Weiss jemand ab welchem Alter dieser Film ist?


connery69

vor 12 Jahren

Schon der Trailer fetzt! Und Vin Diesel ist diesmal auch wieder dabei...
ich glaube, da geht die Post ab. Bin echt gespannt.


Watchlist