Shoot 'Em Up USA 2007 – 86min.

Cineman Movie Charts

Das gibt’s nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und mit etwas Glück schon bald gratis ins Kino!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

24

19

17

9

4

3.7

73 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Barbarum

vor 3 Jahren

Natürlich ist es übertrieben, aber es macht auch jede Menge Spass.


Shaye

vor 7 Jahren

Tollster Actionfilm seit Jahren. Rasant, hektisch, laut.


elias81

vor 10 Jahren

Sehr geiler abstruser Actionknüller.


kitara

vor 10 Jahren

Ich weiss nicht was es da zu motzen gibt und finde, dass die Kritik hier auf diesem Portal ein Griff ins Klo ist.
Nichts in dem Film ist ernst zu nehmen oder moralisch zu bewerten.. es ist einfach nur Trash und zwar vom Feinsten.


cherio

vor 11 Jahren

das nenn ich mal en coole actionfilm. er und sini rüebli, die sind geil. echt, voll spannend und au mit inhalt, was vieli actionfilm ned hend. dvd luege!


nikd

vor 11 Jahren

Da versuchen sich die Filmkritiker von Cineman immer wieder in pseudointellektuellen Höhen zu schreiben und offenbaren gnadenlos, dass sie gerade mal PopCorn-Kommentar-Niveau erreichen und von Film wenig verstehen. Wohl kein Action Film hat in letzter Zeit so viel Inhalt wie Shoot 'Em Up.

Wer weiter liest, erfährt Filminhalt!

Die Hauptstory handelt von einem liberalen Präsidentenanwärter der gegen Waffen ist, aber dringend eine passende Knochenmarkspende benötigt. Vom leben bedroht lässt er sich mit den bösen Buben der Waffenindustrie ein und kauft sich für seine Stimme die Chance auf eine illegale Spende. Dazu besamen die bösen Buben Prostituierte mit seinem Sperma und zeugen kleine Babys. Ist das Knochenmark unpassend, wird das Kind umgebracht... eine Prostituierte reisst aus und rennt beim Helden vorbei, gefolgt von den bösen Buben…

Der Held wiederum hat eine „ wunderschön“ passende Backstory. Der Sohn eines Büchsenmachers war früher ein Meisterschütze und lebte ein perfektes Leben; eine wunderbare Frau, ein kleines Kind – die perfekte Familie. Seine Frau und sein Kind wurden aber bei einem Raubüberfall niedergeschossen. Die Waffe verkaufte der Held dem Räuber vorher noch persönlich. Sein Lebensglück wurde durch sein eigenes Handeln zerstört. Er hat seine Familie auf dem Gewissen.

Jetzt erhält er die Chance ein neues Leben zu schützen. Ironie der Geschichte, er kann das Baby nur schützen, indem er zur abgeschworenen Waffe greift. Was einst sein Gewissen tötete, kann es neu beleben.

Jetzt darf sich der Filmkritiker noch fragen, warum wohl Monica Bellucci Milch gab…

Cineman sollte seinen Filmkritikern am besten ein Grundkurs im Drehbuchschreiben spendieren. Gibt es in der Migros Klubschule. Oder das Buch Story von Robert McKee schenken.Mehr anzeigen


raffi44

vor 12 Jahren

ich fand den Film gut.


chrombomboli

vor 12 Jahren

Ein absolutes Meisterwerk! Tarantino lässt grüssen


chlotz

vor 12 Jahren


cineast2001

vor 12 Jahren

86 völlig sinnfreie und bleihaltige Minuten!

Fand ich Geil!!

Werde demnächst auch auf Mohrüben umsteigen! Als Mordwerkzeuge eigentlich genial und ein Beweis das Gemüse doch nicht das Leben verlängert!

Bei Monica Bellucci(wird das eigentlich mit "Schönes Lecken" übersetzt??) bekommt man einen gesunden Appetit auf Milch! Lechz!!
Paul Giamatti darf sich selbst "auf die Schippe "nehmen und Clive Owen macht für die NRA und eine Legalisierung von automatischen Handfeuerwaffen Reklame!

Dieser Film zeigt auch das „ harte Kerle“ einen „ weichen Kern“, „ leichte Mädchen“ ein „ goldenes Herz“ haben und Ehefrauen Dir zu jeder Zeit auf die „ Nü… gehen können“ (voallem am Handy!)!

Was will man mehr, ach jede Menge Leichen, schwarzer Humor und Slapstick!
Einfach Geil, grunz!!!

Das macht Spaß, das hat Biss! Einer der Top "Popcorn-Filme" des Jahres


Etwaige Rechtschreib- und Grammatikfehler in diesem Text sind gewollt und wurden hier mit Absicht versteckt. Wer sie findet, darf sie behalten oder auf eBay versteigern. Best viewed with open eyes and a human brain ver. 2. 0 or above.Mehr anzeigen


oranjevoetbal

vor 12 Jahren

owen spielt den schusswaffenkritischen einzelgänger, dessen schiesskünste an lucky luke erinnern. die passable story wird ca. ein dutzend mal von ballereien unterbrochen, die schlicht jeder beschreibung spotten(hier trotzdem ein v. a. quantitativer ansatz: besser, länger und trickreicher als 99% aller bekannten schusswechsel) und sowohl faszinieren als auch amüsieren. der running gag mit der... vermag weniger zu überzeugen als der bösewicht.
ein actionfilm mit kultcharakter.Mehr anzeigen


snaj

vor 12 Jahren

endlich mal wieder so ein richtiger Ballermannfilm!
die Story ist lahm, die Szenen vorausschaubar und er wird nur einmal angeschossen. der typische antiheld!
ich meine er springt ja nur so durch die Kugeln wird nie getroffen aber jeder schuss von ihm sitzt. tönt langweilig, ich hätte den film am liebsten gleich nochmals geschaut!Mehr anzeigen


febe84

vor 12 Jahren

Wer sich darüber aufregt, wenn Film unrealistische Stellen haben, sollte diesen Film auf keinen Fall anschauen! Alle andern finden hier einen echt witzigen Ballerfilm, in dem es auch einiges zu Lachen gibt.
Nebenbei werden noch jede Menge Schurken abgeknallt, und das nicht zu knapp!
Amüsantes Popkorn-Kino.Mehr anzeigen


tuvock

vor 12 Jahren

Zeitverschwendung unlogischerweise so einen Film zu sehen wo ein Mann dauernd wem abknallt, man erfährt nie warum oder was, dann am Ende eher schon, dann muß man seinen Geist anstrengen, weil der Film in 8 Sekunden kompliziert wird, wieso weshalb warum, aber dazu habe ich meinen Großbrüstigen Gedankendolmetscher neben mir sitzen, die übersetzt mir alles auf Babysprache.

Regisseur und Drehbuchautor Michael Davis gelang, seinen Traum vom nach eigener Auffassung "kompromisslosesten Actionfilm aller Zeiten" zu verwirklichen, und dass hat er auch, leider ist der Film nicht so intelligent geworden wie ich es mir von der Story gewünscht hätte, da ist sicher noch mehr drinnen gewesen. Der Typ hat doch wirklich einen Animationsfilm gedreht, der hat 15 Minuten gedauert, und er bekam wahrscheinlich 30 – 40 Millionen US $, echt super, das kann ich auch und werde ich vielleicht, wenn meine Fortsetzung von Herr der Ringe – Die Rückkehr der Killer Zuckerwatteschnitten fertig ist, in der Hauptrolle, Arnoldine Schwarzenegger, die geklonte lesbische Halbschwester von Steven Spielberg.

Monica Bellucci ist eine Hure mit Herz, eine abartige Hure, ja was die macht, nimmt Geld von Männern die Ihr Muttermilch von der Brust saugen, na das ist ekelig, passt aber in den Film, und ja die hat ja die ganze Zeit Baby Oliver dann auf den sie aufpassen muß, spielt Mutter und wird ne normale Frau, ist aber so was wie eine Schlafwandlerin, und dann Clive Owen, der hat 2, 8 Gesichtsausdrücke, einen wenn er eine Karotte benutzt, die für ihn Ersatz für alles ist und dann wenn er nachdenkt, dann ist er ruhig, nimmt Haltung ein, wie ein Dackel auf der Jagd, und spricht, aber die als witzig geltenden Dialoge die es sein sollten, ja die sind nicht witzig aber dass ganze andere ist unfreiwillig witzig.

Von Paul Giamatti bin ich nicht enttäuscht, aber ich hätte gerne mehr über die Protagonisten gewusst. Anspruch hat der Film 0, ja die Musik, uff,

"House of Wolves" von Chemical Romance
"Breed" von Nirvana
"Ace of Spades"von Motörhead
"If You Want Blood (You've Got It) " von AC/DC
"Zen" von Young Lad
"The Joker and the Thief" von Wolfmother
"Kickstart My Heart" von Mötley Crüe
"Switch On (Featuring Ryan Tedder) " von Oakenfold
"Patient Eye" von Midnight Movies

Also die Musik ist sehr gut, leider sehr leise ich hätte mir halt ne Heavy Metal Disco gewünscht, aber wie gesagt, 0 Tiefgang, wenig Spannung, 100 % Action, so was habe ich noch nie gesehen, da alleine verdient der Film ne Wertung, also aber im ganzen Na ja sagen wir mal Familienfeindliche

73 von 100Mehr anzeigen


tuvock

vor 12 Jahren

Hat der Film eine Handlung? – Ja:

MISTER SMITH (Clive Owen) – sein Deckname. Er kann und sieht alles, er ist hilfsbereit und gerät in die Fronten von rivalisierenden Killern. Er haßt sich selber, er ist jähzornig, er hat immer einen schwarzen Ledermantel, er ist ohne zu wissen Cool. Er rettet eine Mutter, entbindet Ihr Baby, und ist die ganze Zeit auf der Flucht.

Ein Killerkommando ist ihm auf den Fersen, HERTZ (Paul Giamatti) jagt sie. DONNA QUINTANO (Monica Bellucci) taucht auf als Hure, die ein Kind beschützen muß, OLIVER, das Baby von vorhin, wo er in der Fabrik die Dame retten musste, sie starab, 30 Leute auch.

Bei dem anschließenden Schusshagel werden die Kriminellen auf drastische Weise dezimiert. Er tötet alles was sich ihm und der Rettung des Kindes in den Weg stellt und versucht aufzuklären wieso HERTZ hinter dem Baby her ist.

Meine Meinung und ein bißchen rundherum:

Das ist einer der 84 Minuten Filme die man sich nur im Kino ansehen kann. Es ist so was wie eine Fortsetzung von „ Crank“ nur mit weniger Witz absichtlicherweise, viel mehr Geschieße. Also anfangs war ich schwer verärgert viel Geld für einen Film auszugeben der mit 0 Handlung anfängt. Erinnerte mich an die Parlamentssitzungen die im TV oft übertragen werden dafür muß man noch dazu Gebühren zahlen. Und dann sieht dass eh keine Sau weil das unter der Woche ist wo jeder arbeitet.

Und hier der Film war so ähnlich. Er war anfangs nicht gerade interessant. Ein Mann wo man bis am Ende fast nichts erfahren hat, so ne - Jason Bourne vögelt James Bond und das Kind der zwei ist dann ein Punisher Klon – Art von Filmen die man sich eben nur im Kino ansehen kann, und ärgert und ärgert aber ab der Mitte wird der Film komischerweise interessant.

Spätestens nach der Szene wo er 5 Meter auf einem Ölfilm entlang rutscht, im Fallen 30 Gegner mit einer UZI abknallt, 3 Meter abstürzt, auf ner Leiche landet, weiter lauft, durch ein Auto stürzt, vom Flugzeug fällt, herumsurft, dauernd wo anders ist, und ja im Film gibt es einen Bodycount von 100, und das ist kein Scherz, da gibt es Aufzeichnungen.

Ja Clive Artus Owen ist der neue Superstar, Monica Bellucci in einer Sexszene, jetzt weiß ich endlich wieso ich so alt geworben bin, meine Freundin wollte mir die Augen zudrücken, Mann hat die Olle Italienische Braut Hupen, Hupen so fest und groß wie ein U-Boot Bullauge, so förmig und warm, so zuckerwattemäßig wie ein kleiner Kilimanjaro im Fett.

Oh Mann, ja das ist gut, ja und ein bißchen Cellulites hat die Alte auch. Die Geburt im Film war echt, man nahm eine schwangere Frau die mit Zwillingen schwanger war, damit man gleich das 2. Baby sehen konnte, und gleich als Ersatz ein anderes Baby hat das genauso aussieht, falls das 1. baby einen Hörschaden bei den Dreharbeiten bekommt.

Clive Owen hat mal in einem Werbevideo zu BMW im Jahr 2001 gespielt, wo ein Handy vorkam dass die selbe Richard Wagner – Der Ritt der Walküre – Musik war, wie eben der Bösewicht Paul Giamatti hatte am Handy, als seine nervige Frau dauernd anrief weil der Sohn Geburtstag hat.

Auch interessant, das Flugzeug, die Boeing 757 wo der Senator drinnen saß, war ne Originale. Der film hat ja echt arge Szenen, er ist nichts für weiche Gemüter, er hat wenig Handlung, harte Effekte, es ist schon einige Male so gewesen dass sich meine weibliche Begleiterin glaube ich fast ankotzen musste, oder doch nicht, keine Ahnung, ich war wie gebannt, von einer Idee dass er auf einmal ne Hand in der Tasche hat, ne abgeschnittene, oder dass eine Blutfontäne so stark spritzt dass sie wem fast erblindet, ja egal, dass muß man sich im Kino ansehen. Und ich weiß nicht, irgendwie dachte ich, der Film ist ein Reiner Scheißdreck.Mehr anzeigen


thunderduke

vor 12 Jahren

Absolut unrealistisch, aber voll cool. Bei dem Film wird es einem nie langweilig. Volle Action mit Speed und Stil. Kult verdächtig. Ein echter Geheimtip. Wer Kill Bill mochte wird diesen Film lieben.


torina

vor 12 Jahren


realsilverstar

vor 12 Jahren

Hier heisst es: hinsetzen, Popcorn mampfen und die Action geniessen!!!

Zwar teilweise total unrealistisch aber dafür mit coolen und passenden Soundtracks!


sonnyblack

vor 12 Jahren

heinfach hammergeiler film


perkas

vor 12 Jahren

Ein Film für Feuergefechts-geile, und echte Action/Verschiessungs Freaks. Ein muss für die, die es etwas härter mögen.


dalbino

vor 12 Jahren

Selten so gelacht, selten soviel tote gesehen. Stunts sind witzig aber auch ünmöglich.:)

Is(s) was Doc?

Im ganzen ist der Film Top! Die Action hört nie auf und es wird nie langweilig.


Gelöschter Nutzer

vor 12 Jahren

die besetzung mit owen, bellucci und giamatti ist schon mal vielversprechend. der trailer ist auch nicht schlecht. freue mich auf diesen action-streifen.


Watchlist