The Da Vinci Code - Sakrileg USA 2006 – 149min.

Kurzbeschreibung

The Da Vinci Code - Sakrileg

Genre
Action Drama Mystery Thriller

Der Harvard-Symbolforscher Robert Langdon (Tom Hanks) soll bei der Aufklärung eines Mords am Louvre-Kurator mithelfen, der als letzte Nachrichten seltsame Zeichen hinterlassen hat. Zusammen mit der Polizeikryptologin Sophie Neveu (Audrey Tatou) geht das Paar als eine Art Schicksalsgemeinschaft auf eine hindernisreiche Schnitzeljagd, um das Geheimnis zu enthüllen, das sich bald als grossangelegte Religionsverschwörung entpuppt.

Kinostart

Deutschschweiz: 17. Mai 2006

Romandie: 18. Mai 2006

Tessin: 19. Mai 2006

Regie

Darsteller

Trailer, Videos & Bilder

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

sniper8

vor 13 Jahren

ich glaube kaum ein film hat im vorfeld so viel aufsehen erregt wie die verfilmung des dan brown-bestsellers "the da vinci code".
vorne weg muss ich sagen, dass ich das buch nicht gelesen habe. vielleicht werd ich es tun um in dem ganzen wirrwarr etwas klarer zu sehen.
die besetzung lässt pompöses vermuten. tom hanks in der hauptrolle, als ahnungsloser wissenschaftler. eine neutrale figur, solide gespielt. ich glaube nicht, dass er sein volles potential ausschöpfen konnte. dafür lässt ihm die figur bisschen zu wenig platz.
paul bettany als fanatischer opus dei-anhänger fand ich hingegen glänzend. sein starrer psychotischer blick. einfach irre, wahnsinn. sein schauspiel, seine gangart, die schreie bei der selbstkasteiung die einem selbst durchs mark fahren. fantastisch!
und nicht natürlich sitzt nicht irgendeiner im regiestuhl. nein, man wählte einen aus dem obersten regieolymp: ron howard. ich meine, hallo! ron howard!
in früheren filmen hat er brilliert und auch in "the da vinci code" macht er hervorragende arbeit. aber irgendwo durch hat sein werk das nachsehen.
lobenswert ist sicherlich mal die goldige kameraführung, einfach ein augenschmaus, wie der zuschauer von anfang an verwöhnt wird mit seiner mystik. sagenhaft, auch die in die szene eingeblendeten rückblenden auf die alten zeiten. dann noch die musik, hach, die musik. hans zimmer kann absolut niemand was vormachen. wieder mal trifft er voll den geschmack, diesmal mehrheitlich zwar mit mystischen choralgesängen, doch alleine wegen dem ende hat sich der film schon gelohnt.
wie dem auch sei, eine interessante schnitzeljagd ist der film, aber halt eben, nur interessant. für einen thriller ist er bisschen auf der mystischen schiene liegen geblieben. was fehlt ist die spannung, wie sie ständig im buch hochgejubelt wird. dem film fehlt das gewisse etwas. bei mir wollte der funken nicht so ganz rüberspringen.
jedenfalls bin ich gespannt auf die "angels & demons"-verfilmung (wovon ich das buch gelesen hab) von nächstem jahr und mal sehen, was ron howard diesmal daraus machen wird.
man war diesmal etwas zu vorsichtig, vielleicht ist das buch einfach ein bisschen zu gut für die leinwand.
3 einhalb sterne runde ich noch grad mal auf 4 auf.Mehr anzeigen


michiwuethrich

vor 13 Jahren

Der Film ist sehr gut gemacht, man fiebert richtig mit. Natürlich ist das Buch besser, das ist keine Frage - aber Tom Hanks hat wieder mal bewiesen, dass er ein toller Schauspieler ist.


cinderellaprincess

vor 15 Jahren

Ich finde es ist eine sehr spannende Geschichte die Dan Brown da geschrieben hat. Auch wenn mir das Buch deutlich besser gefallen hat, finde ich trozdem das sie die Geschichte sehr gut umgesetz haben.
Ist ja meistens so das einem das Buch besser gefällt. Auf jeden Fall- Hut ab. Sehr, sehr guter Film.Mehr anzeigen


Watchlist

Kinoprogramm The Da Vinci Code - Sakrileg

Leider ist uns das Kinoprogramm für diesen Tag noch nicht bekannt. Bitte schauen Sie wieder zu einem späteren Zeitpunkt vorbei.

Jetzt im Kino 6 von 42 Filme