Leroy Deutschland 2006 – 89min.

Kurzbeschreibung

Leroy

Genre
Komödie

Der 17jährige Afrodeutsche Leroy hat zwar eine coole Frisur, ein gefährlicher Aufreißer ist er deshalb aber noch lange nicht: Er spielt Cello, hat ein Faible für Goethe und dank seiner ökologisch bewegten Familie nicht einmal ein Handy.

Kinostart

Deutschschweiz: 15. November 2007

Regie

Darsteller

Trailer, Videos & Bilder

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

cineast2001

vor 12 Jahren

Wirklich "schwarzer Humor" aus Deutschland!

Ambitionierter, nett gemeinter "antirassistischer Aufklärungsfilm" für Kinder und Jugendliche die vorher in der heilen wohlbehüteten Welt von Disneyland aufgewachsen sind und noch nie eine "Glatze" gesehen haben.

Uns wird ein naives Bild einer "typischen Neonazi" Familie(die zufällig auch "Braune" heißt) gezeigt, mit "NPD"-Vater, drei kahl geschorenen und „ Hauptschul NN"- Söhnen, Haustieren die Wehrmachts- Kriegsverbrecher Namen tragen, einer hilflosen Mutter und Ihrer Tochter, die "normal" ist und zum Verdruss der Familie eine Beziehung mit einem multikulturellen "Afro- Deutschen" eingeht.

Während der "Afro- Deutschen" noch nach seiner Identität(witzig die Anspielungen auf die "Blackxploitation" Filme der 1970er Jahre und an die „ Black Panther“ Bewegung!) sucht und die "NN" Brüder des Mädchens ihn versuchen fertig zu machen, gipfelt diese "HUCHEE- MULTIKULTI- "Kum ba ja, my Lord"-We shall over come"-Ringelpietz mit Anfassen" auf Grips-Theater Niveau" Farce in ein nichtsagendes Happyend.

Ich fand diesen Film verharmlosend, schlimm und dilettantisch grausam.

Dieser "Film" war eigentlich ein 30 Minuten langer Kurzfilm, der letztes Jahr auf einem großen Filmfestival von irgendeiner Jury(man bekommt nicht mehr heraus wer es war! Spricht man die Leute darauf an verhalten die sich wie Petrus nach der Gefangennahme von Jesus! Keiner will es gewesen sein!!) eine "Auszeichnung" hinterher geworfen bekam.
Nun fühlten sich die "Filmemacher" dadurch motiviert das zu einen 89 Minuten langen Film auf zu blasen!

Das Problem ist nur, dieser Film passt nicht ins Kino und in die heutige Zeit!
Wer Kindern mit solch "verharmlosenden" Stereotypen kommt wird im schlimmsten Fall das Gegenteil erreichen.
Vor 20 Jahren auf der Bühne des Berliner "Gripps- Jugendtheaters" und nach „ Die Sendung mit der Maus“ oder „ Rappelkiste“ wäre er richtig gewesen. Heutzutage ist so etwas nichtssagend und gefährlich!

Aufklärung vor "Neon Nazis" darf heute nicht mehr so naiv und verharmlosend gezeigt werden!!

Etwaige Rechtschreib- und Grammatikfehler in diesem Text sind gewollt und wurden hier mit Absicht versteckt. Wer sie findet, darf sie behalten oder auf eBay versteigern. Best viewed with open eyes and a human brain ver. 2. 0 or above.Mehr anzeigen


Watchlist

Kinoprogramm Leroy

Leider ist uns das Kinoprogramm für diesen Tag noch nicht bekannt. Bitte schauen Sie wieder zu einem späteren Zeitpunkt vorbei.

Passende Filme hier mieten

Teleboy
Hollystar

Jetzt im Kino 0 von 0 Filme