24 Stunden Angst Deutschland, USA 2002 – 106min.

Cineman Movie Charts

Das gibt’s nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und mit etwas Glück schon bald gratis ins Kino!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

0

1

1

0

0

3.5

2 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

8martin

vor 3 Monaten

Titelmäßig vergeben sich der deutsche und der englische nichts. Beide sind nichtssagende Etikette für einen unheimlich spannenden Entführungsthriller. Trotz aller Komplexität, die sich hier in drei Lokalitäten abspielt, fällt es dem Zuschauer leicht dem Plot zu folgen. Das liegt an der klaren Struktur, die Regieneuling Luis Mandoki seinem Film gegeben hat und natürlich an den außerordentlich guten Darstellern.
In eine Familienidylle wie aus dem Bilderbuch bricht eine Dreiergang ein und entführt die kleine Tochter Abby (Dakota Fanning). Das kriminelle Pärchen teilt sich sein Einsatzgebiet auf: Kevin Bacon, hier ein hervorragender Fiesling, kriegt es mit Charlize Theron, Abbys Mutter, zu tun, während Courtney Love sich mit dem renommierten Mediziner und Vater von Abby, Stuart Townsend, herumschlagen muss.
Die beste Verteidigungsstrategie hat Charlize, die mit einem Skalpell Kevins Kronjuwelen verdächtig nahekommt. Das Schibbeln hätten wir schon gern genauer gesehen. Als Kontrast behütet Pruitt Taylor Vince, der keiner Fliege etwas zu Leide tun kann, die kleine Abby. Die Spannung bleibt hoch bis zum Showdown auf der Autobahn, wo Vater Townsend mit einem kleinen Flieger landet. Dann schlägt Charlize in echter Atomic Blonde Manier zu. Die Verbrecher finden ein abgestuftes Ende: je nach der schwere ihres Tatanteils: Kevin war der böse Bube, Ehefrau Courtney wird von Ordnungskräften davongetragen und der liebe PTV übergibt Abby seiner Mutter.Mehr anzeigen


Watchlist