City of God Brasilien, Frankreich 2002 – 130min.

Cineman Movie Charts

Die Cineman Movie Charts - Das gibts nur bei Cineman: Mitmachen bei der grössten Schweizer Film-Jury und monatlich tolle Preise gewinnen!

  • Meisterwerk
  • gut
  • Mittelmass
  • kaum sehenswert
  • miserabel

5

4

3

2

1

115

60

20

10

6

4.3

211 User

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

dulik

vor einem Jahr

Ein sehr ergreifendes Drama. In einer Slum-Gegend, der sogenannten „City of God“, bestimmen Gewalt, Kriminalität und Drogen den Alltag. Dabei werden hier vor allem die Schicksale von Kindern und Jugendlichen, welche sich selbst aktiv in diesem Umfeld befinden und keine andere Wahl haben eindrücklich in den Fokus genommen. Dieser Film regt durch seine authentische Art und Weise definitiv zum Nachdenken an.
8.5/10Mehr anzeigen


PrePaid

vor 6 Jahren

Sehr gute Regie, hätte alle Oscars verdient, zu denen sie nominiert waren. Wirklich genial gemacht.


movie world filip

vor 7 Jahren

brutal, realistisch, virtuose film... zusammen mit amores perros und neue filmen von almodovar dieser zeit zeigte die spanisch sprechende kino ihre starke


tester

vor 12 Jahren

Auch nach 3 Jahren immer noch der beste Film den ich je gesehen habe. Schade nur, dass er keinen Oskar erhielt obwohl er für 11 nominiert wurde. Tja es war halt mehr als nur schwer, in den Jahren in denen die Verfilmung von Herr der Ringe ausgestrahlt wurde, einen Oskar zu ergattern.


nathanielle

vor 13 Jahren

Klar ist dieser Film nichts für Zartbeseitete, aber er zeigt auf eindrückliche Weise, was aus Menschen werden kann, wenn sie in solch einer Umgebung aufwachsen.

Dieser Film ist einfach nur echt... und ich schätze es sehr, dass die Blümchen weggelassen wurden.


sminja

vor 13 Jahren

erschreckender Film, regt zum Nachdenken an.


ruudy

vor 15 Jahren

genialer film. die story ist einfach klasse und den kameraschnitt auch. genial ist auch dass nur laienschauspieler am werk sind und der film trotz unbekannten schauspieler + regisseur grossen erfolg hat. die ganze geschichte wie die tragik der slums erzählt wird ist einfach klasse. ein film den man geschaut haben muss!Mehr anzeigen


lcrueedi

vor 15 Jahren

Als in Brasilien lebender Auslandschweizer und somit mit den örtlichen Gegebenheiten Vertrauter, muss ich zugeben, dass Cidade de Deus einem sehr unter die Haut geht, denn selbst wenn man tagtäglich mit den sozialen Problemen Brasiliens und speziell Rios konfrontiert ist, ist die Gewalt der Favelas und der inexistente Respekt vor den Mitmenschen sehr fern, etwas das man auch in Rio nur am Fernseher oder in der Zeitung mitbekommt. Dieser grandios inszenierte Film hat denn auch wie kein Zweiter, die Mittel- und Oberschicht Brasiliens - welche krampfhaft versucht die sozialen Probleme zu übersehen - aufgewühlt. Hoffentlich mit länger andauerender Wirkung... auch für uns Europäer, denn in Zukunft könnten auch wir vermehrt mit solchen Situationen - wenn auch weniger extrem - konfrontiert werden.Mehr anzeigen


Gelöschter Nutzer

vor 15 Jahren

zu brutal


catarino

vor 16 Jahren

Tarantinomässig


getfire1

vor 16 Jahren

aber sicher nicht ein Ausspanner für einen gemütlichen Abend. Regt zu einigen Gedanken an!


melvins

vor 16 Jahren

Ungeschminkte Tatsachen! Dieser Film ist Pflicht!


buzios

vor 16 Jahren

Unglaublich realistisch und fesselnd. Dieser Film verherrlicht in keiner Weise die brutale Gewalt, sondern lässt den Betrachter nachdenklich werden über mögliche Ursachen wie soziale Ungerechtigkeit mit der Gefahr, dass sich das Böse darin sehr schnell und einfach ausbreiten kann.
Der Film zeigt aber auch das Gute in Form des Erzählers, der sich nicht vom brutalen Umfeld beeinflussen lässt.
Dieser Film ist ein Stück Zeitgeschichte und lässt einem nicht mehr so schnell los. Absolut hervorragend ist auch die Filmtechnik und die Bilder, die bei mir jetzt noch ein leichtes Schaudern auslösen, wenn ich die Bilder in Gedanken vor mir sehe.
Fern von Hollywood ein absolutes wahres Meisterwerk!Mehr anzeigen


starfoz

vor 16 Jahren

ich hab ihn bereits 2x geschaut... find ihn immer wieder hammer... auch für mainstream-kinogänger ausgezeichnet


dasküken

vor 16 Jahren

Sagenhaft !


miggelio

vor 16 Jahren

erschreckend menschlich, glaubwürdig gespielt!


ecke

vor 16 Jahren

Favelas- Was ist das? Klar, die Armenviertel brasilianischer Metropolen.
Aber wie sieht es aus? Wie riecht und schmeckt es? Wie "überlebt" man dort?

Der Film Cidade de Deus ist nicht nur die Antwort auf die obengestellten-, sondern wirft auch wieder dutzende neue solcher Fragen auf...

Der Konsument fühlt sich von Minute eins an in eine andere Welt geholt und wird nun für zwei Stunden Mitbewohner der Fevalas sein.

Der Film hat zwar klar dokumentarischen Charakter, aber dennoch wirk er nie öde oder platt.
Zuviel passiert, zuviele kommen und gehen, und zuviele sterben, für dass der Film "nur" aus der Beobachterperspektive genossen werden kann.

Ein grosses Lob geht an die Regie, der es geschickt gelingt, zahlreiche Kurzgeschichten, welche teilweise überraschend zusammenfinden, welche Teilweise nebenbei geschildert werden, und welche teilweise vorher- oder retrospektiv erzählt werden, zu einer ganzen und insich geschlossenen Geschichte zusammenfügen. Wirklich gelungen!Mehr anzeigen


rienie

vor 16 Jahren

Nicht gut!
Langweilig und uninteressant!
Ich weiss nicht wie ihr den so gut finden könnt!


zabel99

vor 16 Jahren

Sensationelle Kameraführung!


Gelöschter Nutzer

vor 16 Jahren

Dieser Film ist in jeder Hinsicht genial!
Dies fängt an bei den Schauspielern, die Ihre Sache glänzend machen, geht über die geschichte und gelangt schliesslich zu einer Bildgewalt, wie sie wahrlich nicht alle Tage zu sehen ist!

Durch den Gelbton, der sich durch den Film zieht, erinnert er mich ein wenig an Traffic, Cidade de Deus ist allerdings wesentlich brutaler, was aber in keiner weise Gewaltverherrlichend meint.

Die Aufteilung des Films in einzelne Episoden, die sich immer wieder an gewissen Schlüsselstellen trifft, ist wirklich genial. Im Gegensatz zu Pulp Fiction ist es hier viel einfacher der geschichte zu folgen, da einzelne Szenen auch wirklich aus verschiedenen Perspektiven gezeigt werden, und nicht wie in Pulp F. wo man doch einige Zeit braucht die Szenen in der richtien reihenfolge anzuordnen:)

Ich empfehle diesen Film bedingunslos weiter, zumindest allen, die ihre Augen nicht vor den weniger schönen Seiten dieser Welt verschliessen...Mehr anzeigen


rosy15

vor 16 Jahren

Ich finde diesen Film muito bem(sehr gut)


rosy15

vor 16 Jahren

weil ich brasilianerin bin !


Watchlist