Lovers Frankreich, Deutschland, USA 1999 – 102min.

Filmkritik

Lovers

Jean-Marc Barr (The Big Blue) bringt mit "Lovers" den ersten nicht aus Dänemark stammenden Film, der nach "Dogme-Regeln" gedreht wurde. Die Buchhändlerin Jeanne (Élodie Bouchez) und der Maler Dragan (Sergej Trifunovic) als Liebespaar unter der Lupe.

Paris. Heute. Dragan, ein junger Maler aus dem ehemaligen Jugoslawien. Er begegnet Jeanne. Aus der Liebe auf den ersten Blick wird ein gemeinsamer Tag, eine gemeinsame Nacht, ein Glück zum Festhalten. Die Katastrofe des Krieges ist zwar räumlich weit entfernt, in Wirklichkeit aber ganz nah. Bei einer Routinekontrolle der Polizei stellt sich heraus, dass Dragan illegal in Paris ist. Innerhalb von drei Tagen muss er ausreisen. Jeanne und Dragan brechen das Gesetz und verstecken sich gemeinsam. Unter der äusseren Bedrohung ihrer Liebe erleben sie eine unausweichliche Nähe voller Konflikte, aber auch voller Hoffnung und Hingabe.

15.04.2011

0

Dein Film-Rating

Kommentare

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

Mehr Filmkritiken

Greenland

Dark Waters - Vergiftete Wahrheit

La bonne épouse

Elise und das vergessene Weihnachtsfest