Suche: «Alain Tanner»

Ergebnisse Filme 273 Filme

Die Chipmunks erleiden «Chipbruch» und machen, was sie am besten können - singen, tanzen und ziemlich viel...

Filmkritik

Die singenden Chipmunks sind zurück: Im Sequel treten sie gegen die Chipettes an, ihre weiblichen Gegenspielerinnen.

Filmkritik

Drei Streifenhörnchen stürmen die Hitparade: Animierte Komödie mit Jason Lee.

Filmkritik

Ergebnisse Personen 4 Personen

Ergebnisse Kritiken 43 Kritiken

Volten des Lebens

beginnt, nimmt sie seine Fährte auf. All das erzählt Altmeister Alain Resnais in einem leicht wirkenden Film mit viel Tiefgang. Bei den Dreharbeiten 86 Jahre alt, hat *Alain

Doping gegen Zaubertrank

(Alain Delon), der mit allen Mitteln und das sind Dopingmittel versucht, die Gallier auszuschalten und beim (unlauteren) Olympia-Wettkampf die begehrte Irina zu erobern. Das mündet schliesslich in einem mörderischen Wagerennen.

Hui-Buh für die Kleinen

, inszeniert von Alain Gsponer, erweist sich als kindgerechtes Filmvergnügen für die ganze Familie, das mit flotten Gags und fantasievollen Details punktet. Der Film hält

Ein Freund und Helfer

Polizeihauptmann Paul Grüninger brach das Gesetz, um vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges zahlreiche Juden zu retten. Alain Gsponer (Der letzte Weynfeldt) hat die

Ergebnisse News 636 News

Alan Moore will nichts mit «V for Vendetta» zu tun haben

Der Comic-Autor Alan Moore will nichts mit der Leinwandversion von «V for Vendetta» zu tun haben. Der Film sorgt derweil in den USA für respektable Einspielergebnisse. *Alan

Schweizer Filmpreise: Quartz und Leopard

Ehrenleoparden. Bereits Tanners erster Kinofilm Charles mort ou vif wurde in Locarno ausgezeichnet. Nun würdigt das Festival den Schweizer zum wiederholten Male. Alain Tanner ist

«Akte Grüninger» eröffnet Solothurner Filmtage

Alain Gsponers Akte Grüninger eröffnet am 23. Januar 2014 die 49. Solothurner Filmtage. Bettina Oberli drehte vier Trailer für das Festival. Der Film, ab dem 24. Januar

Die 49. Solothurner Filmtage sind eröffnet

dem einheimischen Filmschaffen widmet. Die Eröffnungsrede hielt Bundesrat und Kulturminister Alain Berset. Er verkündete, um die Schweiz als Produktionsort für Filme