News28. Dezember 2017

Neu im Kino: Diese Filme legen wir euch diese Woche ans Herz

Neu im Kino: Diese Filme legen wir euch diese Woche ans Herz

Unter allen Filmstarts der Woche haben wir drei Highlights herausgepickt, die ab dem 28. Dezember in den Schweizer Kinosälen zu sehen sind und eine willkommene Abwechslung zum immer gleichen Festtagsprogramm bieten.

Die drei Filme im Schnelldurchlauf

1. LOVING VINCENT

Für kunstbegeisterte Spannungsfanatiker

Loving Vincent nimmt den Zuschauer mit auf die Reise in das Leben und Wirken einer der berühmtesten Maler unserer Zeit: Die Geschichte setzt ein Jahr nach dem Tod Vincent Van Goghs an. Mit der Absicht, einen letzten Brief des Malers an seinen Bruder Theo auszuliefern, begibt sich Armand Roulin (Douglas Booth) auf die Spuren des ominösen Künstlers – und muss erkennen, dass sich um dessen Selbstmord einige Ungereimtheiten ranken. Das Regieduo Dorota Kobiela und Hugh Welchman hat für dieses ambitionierte Projekt die Detektivgeschichte zunächst mit Schauspielern verfilmt, dann mittels 65'000 Ölbildern in ein in dieser Art nie dagewesenes, cineastisches Kunstwerk verwandelt – nicht nur für Kunstbegeisterte absolut sehenswert.

Zur ausführlichen Kritik

2. PIO

Für schonungslose Realisten

Im Niemandsland der italienischen Provinz gibt es für den 14-jährigen Roma-Jungen Pio keine Perspektive auf einen Job oder eine Ausbildung. Als sein Vater und sein Bruder im Gefängnis landen, steht plötzlich Pio in der Verantwortung und muss für das Wohl seiner Familie sorgen. Kurzerhand schlüpft er in die Rolle des Erwachsenen und muss mit kriminellen Machenschaften den Familienclan über Wasser halten. Pio beleuchtet mit dokumentarischer Authentizität das Leben am Rande der italienischen Gesellschaft und überzeugt dabei durch intensive Bilder, die zwischen Melancholie und totaler Perspektivlosigkeit schwanken.

Zur ausführlichen Kritik

3. DER KLEINE VAMPIR

Für blutdurstige Abenteurer

Vampir Rüdiger und sein Menschenfreund Anton legen sich mit dem Vampirjäger Geiermeier an. Erstmals schwebt der Der kleine Vampir dabei in animierter Form über die Leinwand. Der Film überzeugt mit seiner temporeichen Inszenierung und dem frechen Humor. Schwächen zeigt der Animations-Spaß vor allem bei der Optik und der Figurenzeichnung.

Zur ausführlichen Kritik

Welche Filme sonst noch ab sofort neu im Kino zu sehen sind, erfährst du hier.


Kommentare 0

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung