News10. November 2017

Neue «Star Wars»-Trilogie: Das sagen die Fans

Neue «Star Wars»-Trilogie: Das sagen die Fans
© Disney

Disney scheint nicht lange zu Fackeln. «Star Wars: Die letzten Jedi» wird hierzulande am 14. Dezember in die Kinos kommen. Nun wurden Fans der Sternen-Saga mit einer unerwarteten Ankündigung überrascht: Eine «Star Wars»-Trilogie bei der kein anderer als Rian Johnson Regie führen wird, soll produziert werden. Dieser begeisterte Disney bereits als Regisseur des neuesten Teils von «Star Wars». Die Begeisterung der Fans hält sich allerdings in Grenzen.

Intergalaktische Neuigkeiten

Für Star Wars Fans auf der ganzen Welt schüttelte Lucasfilm eine Überraschung aus dem Ärmel, welche es in sich hat: Rian Johnson, der Regisseur von Star Wars: Die letzten Jedi soll in Zusammenarbeit mit Produzenten Ram Bergman eine brandneue Star Wars-Trilogie auf die Beine ziehen. Der Dreiteiler wird von der episodischen Skywalker-Saga getrennt sein und neue Charaktere aus einem von der Star Wars Geschichte noch unberührten Winkel der Galaxis ins Spiel bringen. Wartet hier eine neue Rasse im Stil der Porgs auf uns?

Der Hoffnungsstern Rian Johnson

In Rian Johnson darf Hoffnung gesetzt werden, denn Star Wars: Die letzten Jedi dürfte Disney auf ganzer Linie überzeugt haben. Kathleen Kennedy, die Präsidentin von Lucasfilm, lobt Johnson in höchsten Tönen, kann die neue Trilogie kaum erwarten und gibt an, dass es eine der grössten Freuden ihrer Karriere war, Johnson dabei zuzusehen, wie er Star Wars: Die letzten Jedi erschaffen hat. Johnson und Bergman, welche bereits für diesen Film zusammengearbeitet haben, liessen ihrerseits verlauten, während der Zusammenarbeit mit mit Lucasfilm und Disney die Zeit ihres Lebens gehabt zu haben und, dass sie es kaum abwarten könnten, diesen grössten aller modernen Mythen mit einer neuen Trilogie weiterzuführen.

© Lucasfilm Ltd.

Das sagen Fans der Sternen-Saga

Im Gegensatz zur Stellungnahme der Präsidentin von Lucasfilms hält sich die Begeisterung eingefleischter Star Wars Fans in Grenzen. Während einige wenige sich über die Ankündigung freuen...

...Sieht ein Löwenteil der Fortsetzung mit grosser Skepsis entgegen. Kritisiert werden vor allem die Tatsachen, dass Disney nun das Zepter in der Hand hält und eine Übersättigung an Filmen den Zauber der Star Wars-Saga zerstört, kurz: Die unangebrachte komerzielle Ausschlachtung einer legendären Kultreihe.

Trotz der harschen Kritik darf nicht vergessen werden, dass ein aussagekräftigeres Urteil wohl zumindest erst dann gefällt werden kann, wenn Rian Johnsons Star Wars: Die letzten Jedi in den Kinos angelaufen ist und sich das Lob Kathleen Kennedys bestätigt oder auch nicht.



Star Wars: Die letzten Jedi wird am 14. Dezember im Kino zu sehen sein. Wann die Trilogie angesetzt wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unbekannt.


Kommentare 3

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung

theboch

Muss @frozone zustimmen. Das war so abzusehen. Wobei wohl die 4 Milliarden USD Kaufpreis bald reingeholt sind. Bisher finde ich aber auch, das man sich nicht beklagen kann. Da wären aus meiner Sicht Episode 1 bis 3 eher bedenklich ;-)

frozone

Überrascht nun (hoffentlich) wirklich keinen, dass Disney das Franchise bis auf den letzten Dollar ausquetscht. Im Moment macht's aber noch durchaus Spass...

alhtiniandra_stjernenboern

Tut Mir echt Leid. Die aktuelle SW serie ist peinlich! Es ist einfach die alte serie aber mit Viagra. Gar nichts neues. Walt Disney hätte nur die Yuuzhan Vong Serie gefolgt! Das wäre etwas gewesen!!

Aber nein es ist einfacher etwas echtes zu verdorben .

  • Seite 1 von 1