Artikel20. August 2019

Aus Hockey wird Fussball: Diese 5 Szenen wurden für Pixar-Synchronfassungen geändert

Aus Hockey wird Fussball: Diese 5 Szenen wurden für Pixar-Synchronfassungen geändert
© Disney | Pixar

Seit 1995 begeistert die «Toy Story»-Filmreihe Gross und Klein. Kein Wunder, zeichnen sich die Abenteuer aus dem Hause Pixar doch durch eine bemerkenswerte Liebe fürs Detail aus, die auch in den unterschiedlichen Sprachfassungen deutlich wird – zum Beispiel anhand dieser 5 erstaunlichen Unterschiede zwischen Original- und Synchronfassung.

1. Alles steht Kopf (2015)

Von einer rechtsläufigen Schrift... ...zu einer linksläufigen Schrift.

In «Alles steht Kopf» hat Riley einen aussergewöhnlichen imaginären Freund namens Bing Bong, der an einen grossen, rosafarbenen, in Zuckerwatte gehüllten Elefanten mit einem waschbärartigem Schwanz erinnert. In einer Szene spricht dieser die Aufschrift eines Warnschildes laut aus und bewegt dabei seinen Rüssel deutend von links nach rechts über die einzelnen Buchstaben. Ein Detail, das man so für sämtliche Sprachfassungen übernehmen kann? Weit gefehlt!

Während Sätze in der englischen oder deutschen Sprache zwar tatsächlich von links nach rechts gelesen werden, ist die Leserichtung natürlich nicht in allen Sprachen gleich. Die Macher von «Alles steht Kopf» liefen deswegen auch in diesem Fall die Extrameile und verpassten der Szene eine andere Animation, in der Bing Bong seinen Rüssel von rechts nach links bewegt – passend zum übersetzten Text.

2. Toy Story 2 (1999)

Deutlich weniger patriotisch als in der Originalfassung… ...geht es in den Synchronfassungen von «Toy Story 2» zu und her.

Auch in «Toy Story 2» existiert eine Szene, die für das weltweite Publikum modifiziert wurde. Die Rede ist von der Motivationsrede von Buzz Lightyear an Andys Spielzeuge, bevor diese sich auf ihre beschwerliche Suche nach Woody begeben. Während der Rede wird hinter Buzz die amerikanische Flagge eingeblendet, und “The Star-Spangled Banner” ertönt.

Für eine vereinheitlichte internationale Fassung hingegen verzichteten die Macher von «Toy Story» sowohl auf die Flagge Amerikas als auch auf die amerikanische Nationalhymne. Ersetzt wurde der Hintergrund mit einem sich drehenden Globus und Feuerwerken, während Komponist Randy Newmann zur musikalischen Untermalung einen neuen Score mit dem Titel "The one world anthem" beisteuerte.

3. Die Monster Uni (2013)

Aus "BE MY PAL"... ...wird "LAME". In anderen Sprachfassungen wurde auf den Schriftzug verzichtet.

Das Prequel zum Animationsabenteuer «Monster AG» handelt von Mikes und Sulleys gemeinsamer Zeit an der Monster Uni. Punkten konnte der Streifen nicht nur mit einer unterhaltsamen Story, sondern auch mit zahlreichen gelungenen Gags, wovon einer sogar extra für ein internationales Publikum angepasst wurde. In der englischsprachigen Fassung backt der echsenartige Randall Cupcakes – in der Hoffnung, dadurch neue Freunde zu gewinnen. Schliesslich verziert er die Köstlichkeiten mit dem Satz "BE MY PAL" (etwa: Sei mein Kumpel) und versucht sein Glück.

In vielen internationalen Fassungen des Films wurde die Zuckerguss-Schrift mit Smileys ausgetauscht. Der Grund: Als die Backwaren in der originalen Fassung durch die Luft fliegen und vereinzelt auf Randalls Gesicht landen, ergibt sich aus den neu zusammengesetzten Buchstaben das Wort "LAME" (langweilig). In anderen Sprachen wäre dieser Gag nur in vereinzelten Fällen umsetzbar gewesen.

4. Oben (2009)

Paradise Falls… ..nimmt in diversen Synchronfassungen bereits früh im Film Form an.

«Oben» beleuchtet die herzzerreissende Geschichte von Carl und Ellie, deren Wunsch es seit jeher war, an einen Ort namens Paradise Falls zu reisen. Um Geld für ihr geplantes Abenteuer zu sparen, stellen die beiden ein grosses Glasgefäss mit der Beschriftung “Paradise Falls” auf, welches sie, wie ein Sparschwein, mit Münzen füttern. Ellie verstirbt tragischerweise jedoch noch bevor sie sich ihren grossen Traum mit Carl erfüllen kann.

Während in der englischsprachigen Fassung lediglich “Paradise Falls” auf einem auf dem Glasgefäss angebrachten Papier geschrieben steht, ziert in anderen Fassungen eine Zeichnung der Traumdestination von Ellie und Carl das improvisierte Sparschwein – eine Anpassung, die nicht nur liebenswert, sondern vor allem auch geschickt ist: Die universelle Botschaft versteht man rund um den Globus.

5. Alles steht Kopf (2015)

Während sich Hockey in Amerika grosser Beliebtheit erfreut… ...ist Fussball in anderen Ländern deutlich populärer, was sich auch in diversen Fassungen von «Alles steht Kopf» widerspiegelt.

Der 2015 erschienene Film «Alles steht Kopf» handelt von der kleinen Riley – und insbesondere von den Gefühlen Freude, Angst, Wut, Ekel und Traurigkeit, die in ihrem Kopf das Sagen haben. Schon bald wird deutlich, dass Rileys grosse Passion Hockey ist. Allerdings ist das nicht in allen Fassungen der Fall: In so manch einer Synchronfassung schlägt Rileys Herz für Fussball, da diese Sportart in den Ländern, für welche die Änderung vorgenommen wurde, deutlich populärer ist.

Fun Fact: Eine bestimmte landesspezifische Überarbeitung wurde einzig und allein für das japanische Publikum vorgenommen. In einer Szene aus Rileys Kindheit weigert sich die Kleine, ihren vorgesetzten Broccoli aufzuessen. Sehr viel unbeliebter scheint bei Kleinkindern im Land der aufgehenden Sonne allerdings die grüne Peperoni zu sein, weswegen ebendiese in der japanischen Fassung aufgetischt und schliesslich verschmäht wird.

Umfrage 20

Welche der folgenden Anpassungen hat euch am meisten überrascht?

Ist dieser Artikel lesenswert?


Kommentare 0

Sie müssen sich zuerst einloggen um Kommentare zu verfassen.

Login & Registrierung