Mon oncle
Home Cinema
2
users

Frankreich, Italien 1958
Komödie
110min
3.7
5 1
21
1982 stirbt der französische Regisseur Jacques Tati, nachdem er mit nur wenigen Filmen - vor allem «Playtime» - Geschichte geschrieben hat. Schon in «Mon oncle» (1958), dem Vorgänger von «Playtime», spielen die Kulissen eine herausragende Rolle. In kurzen Episoden werden die Tücken moderner Lebensweise und ihr Einfluss auf den Umgang der Menschen miteinander einem Leben gegenübergestellt, das Raum für Individualität und spielerische Kreativität bietet. Im Zuge der Erfolgswelle von «Playtime» in Frankreich kommt auch diese Perle in einer neuen Kopie in die Schweizer Kinos. Sie hat etwas Patina angesetzt, besticht aber durch Charme und Liebe zum Detail. 1958 wurde ihr der Jury-Preis in Cannes und 1959 der Oscar für den besten ausländischen Film verliehen. Zur Filmkritik von Eduard Ulrich

Regie: Jacques Tati

Kinostart: 03.07.2003 (Deutschschweiz) - 13.12.2002 (Romandie)

weitersagen

Trailer, Videos & Bilder

  • Bilder (4)

Kommentare0 Kommentare

Mein Kommentar

Watchlist 1 User haben ihre Watchlist freigegeben.

Jetzt im Kino 5 von 11 Filmen